Kein Präsenzunterricht in Österreich, solange Covid-19 nicht unter Kontrolle ist

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Die österreichische Bundesregierung hat angekündigt, dass ab 8./15. Februar die Schulen wieder geöffnet werden sollen. (08.02.2021 Wien und Niederösterreich, 15.02.2021 restliche Bundesländer)

Diese Entscheidung gefährdet das Leben und die Gesundheit vieler Menschen – Lehrer und Lehrerinnen, Schülerinnen und Schülern, deren Eltern sowie andere Angehörige. Denn sie steht im direkten Widerspruch zu den Erkenntnissen der Virologie.
Demnach:

  • sind Schulen Orte, an denen sich das Covid-Virus ausbreitet
  • geben insbesondere Jugendliche das Virus ähnlich weiter wie Erwachsene
  • verbreitet sich die Virus-Variante B 1.1.7 deutlich schneller als das bisherige Virus

Damit verlängert Österreich den Verlauf der Pandemie in Länge und Ausmaß in unabsehbarer Weise und verhöhnen damit die Anstrengungen der gesamten Gesellschaft, die Pandemie möglichst unbeschadet zu überstehen: Bewohnerinnen und Bewohner von Heimen, die seit Monaten keinen oder nur eingeschränkten Besuch empfangen dürfen, Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern, die einsam leiden und einsam sterben, Betreiberinnen und Betreiber von Geschäften, die in ihrer Existenz bedroht werden, Familien, die seit beinahe einem Jahr versuchen, ein einigermaßen geordnetes Leben aufrechtzuerhalten und dabei mehr als nur an ihre Grenzen gehen. Um nur einige Beispiele zu nennen.