Unterrichtsausfall stoppen - Jetzt reicht's! #Unterrichtsausfallstoppen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Wer an der Bildung unserer Kinder spart, spart an der Zukunft! 

Das Land der Dichter und Denker steckt im internationalen Vergleich im Mittelmaß fest. Schon in der Grundschule ist der Unterrichtsausfall massiv. 

Im Zeitalter von Individualisierung, Digitalisierung und Migration sind Lehrer viel stärker gefordert als früher. Sie ringen mit der Inklusion und leiden unter der Reformwut der Bildungspolitiker. Jahrgangsübergreifende Klassen und offene Lernformen bringen allein wenig, wenn es an motiviertem Lehrpersonal fehlt. Krankheitsvertretung und nicht besetzte offene Stellen tragen zusätzlich zum Unterrichtsausfall bei, da die verantwortlichen Politiker und Beamten jahrelang nichts für eine gut ausgebildete weitere Lehrergeneration getan haben.

Jetzt reicht es! Wir sind es leid, weiterhin tausende von ausgefallenen Stunden einfach hinzunehmen. Darum fordern wir:

  • genug Geld für Personal, welches die Schulen selbstbestimmt ausgeben können,
  • Stundenausfall sofort an allen Schulformen stoppen,
  • Ausfallstunden transparent auf den Zeugnissen dokumentieren,
  • optimale Vorbereitung auf Ausbildung und Beruf durch weniger Unterrichtsausfall.

In Berlin steht derzeit ein Fünf-Milliarden-Euro-Paket bereit - der Digitalpakt - der die Schulen technisch in das 21. Jahrhundert bringen soll, dort wo Wirtschaft und Hochschulen angekommen sind. WLAN Tablet, Whiteboard, Cloud - was bewirkt es, wenn die Lehrer nicht mitgenommen werden, wenn der Stundenausfall so hoch ist, dass nur noch über einen Vertretungsmarathon gesprochen wird.

Es wird Zeit, endlich aufzustehen und nicht nur Zuschauer zu sein - es sind unsere Kinder! 

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift und teilen Sie die Petition!