Registrierungspflicht für Airsoftwaffen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Wir, das Squad-Five Airsoft-Team sind aus der Nähe von Stuttgart. Wir lieben unseren Sport, jedoch müssen wir mit Schrecken feststellen dass Airsoftwaffen in letzter Zeit immer wieder missbraucht werden.

Wir als Airsoftspieler verfolgen nicht das Ziel mit unseren Waffen irgendwem Schaden zuzufügen, im Gegenteil, wir sind der Meinung dass ein verantwortungsvoller Umgang mit einer Airsoftwaffe unabdingbar ist und die Waffen nur für den Sport eingesetzt werden sollten.

 

Was ist eine Airsoftwaffe überhaupt?

Eine Airsoftwaffe ist eine Druckluftwaffe die bei unserem taktischen Geländesport verwendet wird um die Gegner zu markieren. Dabei verschießt sie 6mm Kugeln, sogenannte BB´s. Auf deutschen Spielfeldern sind fast nur noch biologisch abbaubare sogenannte Bio BB´s erlaubt.

Unsere Waffen sind echten Waffen sehr ähnlich da es z. Bsp. spezielle Unterkategorien wie "Milsim" (Military Simulation) gibt, bei denen sehr viel wert auf Realismus gelegt wird.

Die Airsoftwaffen zählen nach dem Deutschen Waffengesetz zu den Anscheinswaffen. Somit müssen sie z.Bsp. verschlossen gelagert werden und dürfen nicht in der Öffentlichkeit getragen werden.

 

Waffengesetzverstöße durch Airsoftwaffen 2018:

[17.02.2018] https://www.wort.lu/de/lokales/softair-waffen-im-visier-der-polizei-5a982d33c1097cee25b82e75

[17.04.2018] https://www.wort.lu/de/lokales/softair-waffen-im-visier-der-polizei-5a982d33c1097cee25b82e75

[31.01.2018] https://www.regio-news.de/karlsruhe/blaulicht-polizeimeldungen/460261-grosseinsatz-der-polizei-jugendliche-ballern-mit-softair-waffe-herum.html

[20.02.2018] https://www.bz-berlin.de/berlin/umland/sek-stellt-bewaffneten-mann-20

[20.02.2018] https://www.blick.ch/news/schweiz/mittelland/nico-peressinotto-24-wollte-mit-der-softair-gun-an-die-fasnacht-spassbremse-polizei-id8007836.html

[29.06.18] https://www.op-online.de/region/frankfurt/softair-pistole-fuehrt-grosseinsatz-frankfurter-hauptbahnhof-9994180.html

[12.02.2018] https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article213410083/44-Jaehriger-bedroht-S-Bahn-Fahrgast-mit-Softair-Waffe.html

[04.04.2018] https://www.waz.de/staedte/bochum/16-jaehriger-mit-softair-sturmgewehr-loest-polizeieinsatz-aus-id213916491.html

[28.02.2018] https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article213581885/Maenner-mit-Softair-Waffe-loesen-Einsatz-am-Westhafen-aus.html

 

 

Unsere Meinung:

Ein verantwortungsvoller Umgang mit unseren Waffen ist uns sehr wichtig und normalerweise sollte eine Airsoftwaffe wie eine richtige Waffe gehandhabt werden. Jedoch gab es in den letzten Monaten immer mehr Verstöße gegen das Waffengesetz durch Airsoftwaffen. 

Da dies unnötig Menschen in Gefahr bringt, Massenpanik auslösen kann, und eine schlechtes Licht auf die Airsoftszene wirft, haben wir uns Gedanken gemacht wie wir dies eindämmen könnten.

Wir sind der Meinung, dass die Verstöße oftmals aufgrund des fehlenden Wissens für Anscheinswaffen auftreten.

Was heißt das konkret?

Wir sind der Meinung dass, viele Leute Airsoftwaffen für Spielzeug halten und nicht wissen dass sie zu den Anscheinswaffen gehören und deshalb nicht verantwortungsvoll mit ihnen umgehen.

Unser Ziel:

Durch eine niederschwellige Registrierungspflicht beim Rathaus z.Bsp. könnte so ein Verständnis für Anscheinswaffen gegeben werden. Da die Waffe erst registriert werden muss und bei der Registrierung auf alle Pflichten aufmerksam gemacht werden soll wie zum Beispiel dass diese nicht in der Öffentlichkeit getragen werden darf, sowie auch das Tagen einer Schutzbrille unabdingbar ist, erhoffen wir uns einen verantwortungsvolleren Umgang mit Airsoftwaffen und somit ein sicheres Zusammenleben durch Vermeidung von Massenpanik.

Außerdem wird die Polizei stark entlastet da diese immer wieder bei Einsätzen vor der Entscheidung steht, ob es sich um eine echte oder eine Anscheinswaffe handelt und wir dadurch die Polizeieinsätze stark reduzieren können.

 

Zusammenfassend:

Wir wollen:

  • Eine niederschwellige Registrierungspflicht für Airsoftwaffen.

Warum:

  • Da wir uns dadurch einen verantwortungsvolleren Umgang erhoffen
  • Da durch die Registrierung eine Aufklärung stattfinden soll
  • Da durch diese Maßnahmen ein sichereres Zusammenleben resultiert und die Polizei stark entlastet.

 

Bitte unterschreiben Sie unsere Petition, da wir dadurch indirekt auch Ihren Alltag sicherer machen, die Polizei entlasten und wir damit für mehr Verantwortung mit Airsoftwaffen sorgen.

Vielen Dank!

Das Squad-Five Airsoft-Team



Heute: André verlässt sich auf Sie

André Schüle benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundesministerium des Innern: Registrierungspflicht für Airsoftwaffen”. Jetzt machen Sie André und 24 Unterstützer/innen mit.