Appell für eine inklusive Lösung für Hilfen aus einer Hand - auch für behinderte Kinder und Jugendliche

Reasons for signing

See why other supporters are signing, why this petition is important to them, and share your reason for signing (this will mean a lot to the starter of the petition).

Thanks for adding your voice.

Peter Dotter
5 years ago
... weil ich einen behinderten Sohn habe und für soziale Gleichberechtigung bin.

Thanks for adding your voice.

Karlheinz Bentele, Dr.
5 years ago
Teilhabe statt Ausgrenzung ist vorrangige Aufgabe unserer Zeit -
das gilt besonders für Kinder und Jugendliche mit Behinderung

Thanks for adding your voice.

Ekkehard Dr. Krüger
5 years ago
"Inklusion" im Sinne der UN-Behindertenrechtskponvention ist zum Scheitern verurteilt, wenn sie nicht auch in den "Zuständigkeit-Regelungen" der Sozialbehörden
stattfindet!

Thanks for adding your voice.

Antje Berger
5 years ago
... weil Verschiebebahnhöfe und schwarze Löcher ein Ende haben müssen ....

Thanks for adding your voice.

jana völkert
5 years ago
Selbst betroffen mit kind und mann

Thanks for adding your voice.

Nik Mostaller
5 years ago
Ich unterschreibe, weil mir die Streitigkeiten zwischen Rehalbilitationsträgern und die damit verbundenen häufigen Nachteile für Eltern von behinderten Kindern sowie den Kindern selber unverständlich sind. Darüber hinaus ist die Empfehlung der Arbeitsgruppe Bundesteilhabegesetz eindeutig: Große Lösung für das SGB VIII. In der Jugendhilfe sind die Fachkräfte (Pädagogen) vor Ort, um die notwendigen Bedarfe von behinderten Kindern realistisch, zielorientiert und kindzentriert einschätzen zu können.

Thanks for adding your voice.

Hannelore Huber
5 years ago
Die aktuelle Handhabung ist ungerecht und höchst kompliziert.

Als ob es die Betroffenen nicht schon schwer genug hätten!

Für Industrie, Konzerne und Politik wird immer alles schnellstens "passend gemacht".

Beispiel: Automatische Diätenerhöhungen. Ging ratz-fatz. Angeblich weil es einfacher ist ... !

Ausgerechnet bei den schwächsten Gliedern unserer Gesellschaft werden immer die Probleme in den Vordergrund gestellt, statt Lösungen.

Wie lange wurde um die Erhöhung des Hartz-IV-Satzes um 5 € (!!!!) diskutiert? EIN GANZES JAHR!

Genauso und schlimmer ist es auch beim Thema/Grund dieser Petition.

Beschämend, wie sich Politik (Volksvertreter?) wegduckt und verhält. Diesen Menschen fehlen finanzstarke Lobbyisten.

Thanks for adding your voice.

Michal Woronowicz
5 years ago
Ich bin selbst schwer gehbehindert...

Thanks for adding your voice.

Sandra Kublank
5 years ago
Behinderte Kinder und Jugendliche sollten nicht von einer Behörde zur nächsten geschickt werden. Eine Anlaufstelle und diese kompetent geführt.

Thanks for adding your voice.

Michaela Walden
5 years ago
Kinder und Eltern sollen es leichter haben, benötigte Unterstützung zu bekommen.