Petition geschlossen.
Petition richtet sich an Sigmar Gabriel Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und an 2 mehr

Schutz der Bevölkerung vor weiterem "Windkraftanlagen-Wildwuchs"

478
Unterstützer/innen auf Change.org

Moin,

Fulkum, ein kleines Dorf in der Nähe von Esens in Ostfriesland, hat, wie andere Gemeinden in der näheren und weiteren Umgebung, ein immer größer werdendes Problem: Das der immer größer werdenden Windkraftanlagen und Windparks - ein regelrechter WKA-Wildwuchs!
Weil wir Fulkumer Bürger damit nicht einverstanden sind, wurde eine Bürgerinitiative gegründet. Sinn und Zweck dieser BI ist es, den immer weiter ausufernden Wildwuchs mit den Windenergieanlagen einzudämmen.

Fulkum wird derzeit von mehr als 200 WEA eingekesselt. Den Nachbardörfern Roggenstede, Utgast, Dornum u.v.m. ergeht es ebenso. Nachschauen kann man das auf der Seite "Energieatlas" des Landes Niedersachsen http://www.energieatlas.niedersachsen.de/Startseite/

Die in den betreffenden Gebieten lebenden Menschen leiden unter den Auswirkungen dieser WEA immens. Eine unüberhörbare Geräuschkulisse, Schattenwurf, Diskoeffekte, Vibrationen, Infraschall sind dabei nur einige Punkte. Der Wertverlust einer eigenen Immobilie ein weiterer, nicht zu unterschätzender Aspekt.

Ganz aktuell aber ist die nun bevorstehende Genehmigung eines weiteren Windparks in Ochtersum (südlich von Fulkum). Hier sollen nun 10 WEA vom Typ E 115 der Firma Enercon errichtet werden - und das in einer Entfernung von weit unter 1000 Metern zur Bebauung. Nordwestlich von Fulkum soll ein weiterer Windpark bei Westeraccum entstehen. Hier sollen 8 Anlagen des Typs Enercon E 115 entstehen.
Des Weiteren planen die Gemeinden Neuschoo und Utarp ebenfalls die Errichtung eigener Windpark's.

Die zuständigen Landkreise Wittmund und Aurich als genehmigende Behörden können bzw. müssen die Genehmigungen aufgrund veralteter Vorschriften bzw. Gesetze, wie z.B. der TA-Lärm aus den 90er Jahren aussprechen. Wir wissen, daß es in dieser Richtung Veränderungen geben soll, sprich: Die TA-Lärm wird den heutigen Gegebenheiten angepasst. Dieser Vorgang aber dauert noch an.
Die Gemeinde Ochtersum aber "puscht" ihr Projekt mächtig an, um die Genehmigung noch nach dem Alten Recht zu bekommen. Gleiches geschieht in Westeraccum .Werden diese Anlagen erst gebaut, müssen die hier lebenden Menschen mit den Belastungen leben - und das kann und darf nicht sein!!!

Das kleine Dorf Fulkum steht hier jetzt stellvertretend für viele Dörfer, Gemeinden und Städte in Ostfriesland/Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern bis in den Süden nach Bayern und Baden-Württemberg. In all den betroffenen Gebieten sagen die Menschen: ES IST GENUG, LASST UNS MENSCHEN NOCH LEBEN

 

Die daraus resultierenden dringlichsten Forderung sind nun:
Frau Barbara Hendricks: Tragen Sie bitte Sorge dafür, daß ALLE  Bauvorhaben von Windkraftanlagen und Windparks solange aus Eis gelegt werden, bis die neue TA-Lärm verabschiedet wurde und Gültigkeit erlangt hat. 
Herr Sigmar Gabriel, bitte überprüfen Sie die Sinnhaftigkeit des EEG in der zur Zeit gültigen Version. Es kann nicht sein, daß noch immer WKA aus Steuermitteln gefördert werden, deren Nutzung wegen Überproduktion von Strom nicht garantiert werden kann.

 

Diese Petition wurde übergeben an:

    Jürgen Standfuß startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 478 Unterstützer/innen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.




    Heute: Jürgen verlässt sich auf Sie

    Jürgen Standfuß benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundesministerin, Bundesministerin Barbara Hendricks, Bundesminister Sigmar Gabriel: Schutz der Bevölkerung vor weiterem "Windkraftanlagen-Wildwuchs"”. Jetzt machen Sie Jürgen und 477 Unterstützer/innen mit.