Mehr Respekt vor jedem Glauben und jeder Weltanschauung!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Betroffen ist jeder Bürger im Geltungsbereich unserer Freiheitlich Demokratischen Grundordnung, wenn ihm Freiheit - auch für andere - nicht egal ist.

Deshalb die Forderung:


In jeder Bundesbehörde sollte am Eingang ein Schild aufgestellt werden, auf dem deutlich lesbar (mindestens 18 Punkt, schwarz auf weiß) steht:

Artikel 3 unseres Grundgesetzes lautet:
"(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden."
Wichtig ist hier auch, dass niemand aufgrund seiner Zugehörigkeit zu einer der in Absatz (3) genannten Gruppen bevorzugt werden darf, weil dies eine Benachteiligung aller anderen bedeuten würde.

 



Heute: Harald verlässt sich auf Sie

Harald Kellerwessel benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundeskanzlerin: Mehr Respekt vor jedem Glauben und jeder Weltanschauung!”. Jetzt machen Sie Harald und 7 Unterstützer/innen mit.