Bezahlen Sie keine € 20 Mrd. jährlich der kath. Kirche. Das Geld brauchen unsere Armen!

In erster Linie geht es um die Haltungsfrage im Bezug auf ein positives Menschenbild.
Und somit ist die Religion nur eine Sache zwischen jedem einzelnen Menschen persönlich und Gott, Aala, Muhamed, Budda usw. Jeder Mensch insbesondere der karholischen Kirche, sind geprägt von Vorurteilen ohne dabei selbst vor der eigenen Haustüre zu kehren. Sie vergessen selbst, das sie in erster Linie auch nur Menschen sind. Einzigartig und somit ein Teil der Geselschaft. Und nicht der Kirche. Und dadurch kann und darf es nicht sein das die Kirche durch den Staat soviel Geld verdient.

Luitgard Demmler, Konstanz, AL, Germany
3 years ago
Shared on Facebook
Tweet