Bezahlen Sie keine € 20 Mrd. jährlich der kath. Kirche. Das Geld brauchen unsere Armen!

Zur ZEIT eröffnet uns unser Zeitalter aufregender wissenschaftlicher Erkenntnisse & Entdeckungen die unglaubliche Sicht und Einsicht in erstaunliche Wechselbeziehungen zwischen den komplexen Erscheinungen der Evolution seit dem Urknall, von atomaren Eigenschaften zu Dimensionen des grenzenlosen UNIVERSUMS. ABER WIR möchten lieber den kommerziell getriebenen und nur kurzfristig und destruktiv wirkenden Einflüssen den Vorzug geben, welche das Erscheinungsbild unserer ERDE unumkehrbar ändern werden. Dies ist ein enorm selbstbezogenes und selbstverschuldetes Verhalten, WEIL kommende Generationen nie wieder die CHANCE haben werden, die unverletzte Vielfalt und Einzigartigkeit unserer NATUR sehen zu dürfen.

Wenn wir es weiterhin bevorzugen, uns hauptsächlich auf die derzeit laufende ökonomische Entwicklung zu konzentrieren, werden wir immer wieder zur selben frustrierenden EINSICHT gelangen, daß wir uns nicht wirklich auf die für die Zukunft dringend nötigen Lösungen zubewegen. Daher wäre es höchste Zeit für einen WANDEL, weil uns die NATUR ja bereits der Menschheit gedankenloses VERHALTEN überall unübersehbar reflektiert in einer uns unliebsamen Reaktion, um unseren schicksalhaften Einfluß zu kompensieren, der aber sogar den Spielraum für unseren GIERIGEN LEBENSSTIL und daher auch jenen der großzügigen wirtschaftlichen GEWINNE in naher Zukunft beträchtlich einschränken wird ...

Ferdinand Puttinger, Zipf, Austria
3 years ago
Shared on Facebook
Tweet