Schützt unsere Tiere vor Giftködern!

Schützt unsere Tiere vor Giftködern!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 15.000.
Bei 15.000 Unterschriften wird diese Petition zu einer der meist gezeichneten Petitionen auf Change.org!
Pets Deli hat diese Petition an Bundesjustizministerium und gestartet.

Pets Deli fordert schärfere Verfolgung von Giftköder-Tätern

Aktuell gibt es alleine in Deutschland über 240 aktive Giftköderwarnungen. Ob Würstchen mit Rattengift, oder Leckerlis mit Rasierklingen – die Fantasie der Tierhasser kennt kaum Grenzen. Folgen für die Täter? Praktisch: Null. 

In der Theorie gibt es bereits seit 1933 verschiedene Formen der in Deutschland verbotenen Tierquälerei, seit 2002 ist der Tierschutz ein Teil des Grundgesetzes (Art. 20 a GG). Dort heißt es sogar: „Tiere sind keine Sachen. Sie werden durch besondere Gesetze geschützt.“ Doch in der Realität sieht es leider ganz anders aus. 

Wir bei Pets Deli fordern daher eine stärkere Verfolgung von Tierhassern, die den qualvollen Tod von Haustieren ihrer Mitmenschen billigend in Kauf nehmen und aktiv herbeiführen. Deshalb haben wir letzte Woche die Aktion “Mein Tier ist keine Sache.” auf unseren Sozialen Netzwerken gestartet. Unser Ziel:  eine dringend notwendige, öffentliche Debatte anzustoßen.

In kürzester Zeit wurde unser Video von über 1 Million Menschen in Deutschland gesehen, geteilt und hundertfach kommentiert. Nach all dem positiven Zuspruch und der direkten Bitte vieler Tierbesitzer das Thema aktiv weiterzuverfolgen, möchten wir unsere Forderungen nun weiter konkretisierien und in Form einer Petition den nächsten, offiziellen Schritt gehen. 

Wir bitten dich deshalb zur Unterschrift der Petition “Mein Tier ist keine Sache!”. Darin wird das Bundesjustizministerium zur Prüfung aufgefordert, ob die aktuell geltenden Tierschutz-Gesetze tatsächlich ausreichend sind, um Giftköder-Täter zu verfolgen und bestrafen oder ob das Gesetz durch einen neuen Giftköder-Paragraph erweitert werden muss, weil Tiere im Alltag praktisch immer noch als Sache gesehen werden. Das Bundesinnenministerium wird aufgefordert (gegebenenfalls zusammen mit den Ländern) zu prüfen, ob die Behörden vor Ort genug Kapazitäten haben, Anzeigen wegen Giftködern nachzugehen. 

Ziel ist es, 50.000 Unterschriften zu sammeln, um an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages zu adressieren, ein Umdenken anzuregen und langfristig unsere Vierbeiner zu schützen. 

https://www.youtube.com/watch?v=EB0qnCsgOw0

https://www.petsdeli.de/pages/meintieristkeinesache

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 15.000.
Bei 15.000 Unterschriften wird diese Petition zu einer der meist gezeichneten Petitionen auf Change.org!