Keine Weißhelme nach Deutschland - sie sind vom Westen geförderte Djihadisten!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Die Weißhelme sind keine heldenhaften Retter, wie in unseren Medien dargestellt, sondern der vom Westen medienwirksam unterstützte Propagandazweig von Djihadisten wie Al-Nusra = Al-Kaida gegen die syrische Regierung.

Gegründet wurden sie 2013 vom britischen Geheimdienstler James Le Mesurier mit Geldern von USAID, finanziert mit ca. 100 Millionen Dollar durch westliche Regierungen. Interessant: Die Weißhelm-Millionen werden bei USAID unter dem Haushaltsposten „Unterstützung von Aktivitäten, die zu einen friedlichen Wandel hin zu einem demokratischen und stabilen Syrien führen“, verbucht - oder kurz: Regime Change. Sie waren Immer medienwirksam präsent nach Angriffen der syrischen Regierung und Russlands, nie nach denen der US-Koalition wie z.B. in Rakka. Weißhelme tauchten auch als Kämpfer auf, ihre Zentrale in Ost-Aleppo teilten sie mit Al-Nusra und ISIS. Sie waren an Exekutionen und Folter beteiligt, und ihre gezeigte Professionalität als Retter ist, wenn man genau hinschaut, seeehr fraglich.

Der „Giftgasangriff“ in Douma, Ost-Ghouta, am 7.4.2018, der als Vorwand für den Bombenangriff des Westens diente, war eindeutig inszeniert Namhafte Journalisten fanden einen im Video gezeigten Arzt und eines der „Opfer“ und andere Zeugen und befragten sie.

Trotz all dieser feindlichen Aktivitäten hatte die syrische Regierung den Weißhelmen, wie schon tausenden anderen oppositionellen Kämpfern vorher, Amnestie angeboten.

Ob der Westen fürchtete, dass seine Schandtaten jetzt ans Licht kämen? Am 22. Juli wurden, auf Betreiben der USA, Kanada und einiger europäischer Staaten 800 Weißhelme mit Angehörigen in einer Blitzaktion durch Israel aus Syrien evakuiert, die in anderen Ländern aufgenommen werden sollen.

Auch Sie, Herr Bundesinnenminister Horst Seehofer, haben die Aufnahme einiger Weißhelme zugesagt, mit Aufenthaltsgenehmigungen ohne Asylverfahren. 

Sie als Bundesinnenminister sind für unsere Sicherheit verantwortlich – wie vereinbaren Sie die Aufnahme von noch mehr Djihadisten?

Herr Bundesinnenminister, wir fordern Sie deshalb auf: 

Keine Weißhelme nach Deutschland! 



Heute: Elisabeth verlässt sich auf Sie

Elisabeth Jenders benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundesinnenminister Horst Seehofer: Keine Weißhelme nach Deutschland - sie sind vom Westen geförderte Djihadisten!”. Jetzt machen Sie Elisabeth und 43 Unterstützer/innen mit.