Erhaltung der Therapiefreiheit und Kassenzulassung für Behandlungen durch Heilpraktiker

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Naturheilkunde und Homöopathie sind längst ankerkannte und bewährte komplementäre Heilmethoden zur klassischen Schulmedizin. Das belegen zahlreiche Studien.

Sie können der letzte Ausweg für leidgeprüfte Patienten sein, wenn bei der klassischen medizinischen Behandlung die Erfolge ausbleiben und die Nebenwirkungen durch pharmazeutische Medikamente zusätzlich gesundheitsschädigende Auswirkungen haben.

Es ist unabdingbar, dass Patienten weiterhin die freie Wahlmöglichkeit haben und der unabhängige Heilpraktikerberuf erhalten bleibt.

Zusätzlich zur freien Therapeutenwahl und Therapiefreiheit (Schulmedizin oder Heilpraktische Behandlung) sollte die Kassenzulassung erfolgen. Es ist nicht mehr verständlich und unzumutbar, dass die Behandlung durch Heilpraktiker eine Selbstzahlerleistung ist. Letztendlich sollte dem Beitragszahler diese Wahl offenstehen.

Das Beste für das Patientenwohl ist eine Verzahnung von Schul- und Komplementärmedizin.