Allgemein zugänglicher Coronavirus-Schnelltest für alle Bundesbürger

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.


Bitte unterschreiben Sie diesen Eil-Appell an das Bundesgesundheitsministerium für eine umgehend einzurichtende allgemeine und fächendeckende Zugänglichkeit zu kostenfreien Coronavirus-Schnelltests in allen Bundesländern.

Im Moment ist es nur sehr schwer möglich, einen Test über die Gesundheitsämter genehmigt zu bekommen. Aus der Ferne sollen diese Institute entscheiden, ob der Antragsteller einen Verdachtsfall darstellt oder nicht. Eine Chance hat man selbst dann kaum, wenn man zuvor einen Auslandsaufenthalt in einem Risikogebiet hatte oder Kontakt zu einem bereits registrierten Infizierten. In der Zwischenzeit gibt es aber vermutlich schon viele reguläre Ansteckungen zwischen Bürgern, die die o.g. Voraussetzungen nicht erfüllen.

Am Beispiel Südkorea können wir positiv lernen, dass nicht zuletzt mittels sehr zahlreicher Testungen das Virus gut eingedämmt werden konnte. Hier wurden in kürzester Zeit etwa 200.000 Testungen vorgenommen.

Unsere Regierung proklamiert, wir müssten ZEIT gewinnen, damit weitere Vorbereitungen getroffen werden können bzw. nicht alle Menschen auf einmal erkranken. Die fehlenden Schnelltests verkürzen diese ZEIT jedoch, da sich hinter jeder harmlos erscheinenden Erkältung auch der Coronavirus verbergen könnte und nur Gewissheit darüber Eindämmung der Verbreitung und ein zahlreicheres Überleben bringen kann.

Die bereits genehmigten wirtschaftlichen EU-Hilfen könnten für die sofortige Einrichtung von umfangreichen, für alle zugängliche Schnelltests verwendet werden.

Bitte unterstützen Sie diese Eil-Petition mit Ihrer Unterschrift, vielen Dank!