Wir möchten nicht ungefragt Organspender sein!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


 

Sehr geehrter Herr Spahn, 

"Die Würde des Menschen ist unantastbar", die Würde endet nicht mit dem Ableben eines Menschen. 

 

Wir möchten nicht ungefragt Organspender sein, sondern uns explizit für die Organspende entscheiden, insofern wir dies möchten. Wir bitten Sie deshalb diesen ethischen Wunsch, zu respektieren und Ihr Vorhaben in Bezug auf eine

EINFÜHRUNG DER WIDERSPRUCHSPFLICHT BEI DER ORGANSPENDE

zu überdenken. 

Eine Studie beweist außerdem, dass, im Bezug auf das Christentum, der menschliche Körper keinesfalls nur eine unbedeutende vergängliche Hülle ist, sondern, dass der Zustand des Körpers mit seinen Organen, auch nach dem Tod, für die Seele eine große Rolle spielt.

Die Studie kann hier kostenfrei heruntergeladen werden:

https://www.dropbox.com/preview/0000%20TTT%20Das%20Ur-Evangelium%20der%20Essener%20und%20seine%20Verf%C3%A4lschung%20f%C3%BCr%20Dropbox.pdf

 Bitte unterschreiben und teilen! Danke!

Mit freundlichen Grüßen

Johanne Joan

 Bildernachweis: Urheber des Bildes: Histolabet

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Observaci%C3%B3n_macrosc%C3%B3pica_y_disecci%C3%B3n_de_cavidades_y_arterias_coronarias_en_coraz%C3%B3n_de_cerdo._Histolabet_04.jpg?uselang=de

 

 

 



Heute: Johanne verlässt sich auf Sie

Johanne Joan benötigt Ihre Hilfe zur Petition „BundesgesundhBundesgesundheitsminister Jens Spahn | BMG: Wir möchten nicht automatisch Organspender sein!”. Jetzt machen Sie Johanne und 120 Unterstützer/innen mit.