Confirmed victory
Petitioning Country Manager Deutschland, Österreich, Schweiz bei The Walt Disney Company (Germany) Marsha L. Reed and 3 others

Blu-ray Release von "Arielle, die Meerjungfrau" mit deutscher Erstsynchro!


Seit Kurzem ist aus verschiedenen Quellen zu entnehmen, dass zurzeit an einer Veröffentlichung des Disneyklassikers „Arielle, die Meerjungfrau“ auf Blu-ray Disc gearbeitet wird. Auf Basis bisheriger Veröffentlichungen lässt sich leider prognostizieren, dass es auch hier nur die seit 1998 verwendete Neusynchronisation auf die kommende Blu-ray Disc schaffen und die Originalsynchronisation von 1989 immer mehr in Vergessenheit geraten wird. Möglicherweise lässt sich jedoch dieses zu erwartende unverzeihliche Unheil in der noch sehr frühen Phase der geplanten Veröffentlichung noch abwenden, da die Neusynchronisation bei Weitem nicht so einen guten Anklang fand, wie die Originalversion mit Weltstar Ute Lemper.

Wie niemandem entgangen sein dürfte, hat die Neusynchronisation dieses unbestrittenen Klassikers, die 1998 im Zuge der Wiederveröffentlichung erstellt wurde, für große Unzufriedenheit in jeder Hinsicht gesorgt. Auch wenn diese objektiv bewertet professionell eingesprochen wurde, ist es schon aus rein nostalgischen Gründen unverzichtbar, die alte Kinosynchronisation von 1989 zusätzlich auf der kommenden Blu-ray Disc zu platzieren, gern auch neben der Neusynchronisation. Letztere beinhaltet eine komplett andere Sprecherauswahl, die z. T. überaus unpassend erscheint, und sich mit der Originalsynchronisation nicht messen kann!

Eine Beschreibung der tollen Sprecher des Originaltons:

Dorette Hugo (Arielle): Bekannt als Synchronstimme der Hollywoodstars Jennifer Garner und Winona Ryder, sowie auch Trixi der erfinderischen Maus aus Chip & Chap - Ritter des Rechts und Don Bluths Däumeline. Als Dialogregisseurin war sie zudem für Eiskalte Engel und Natürlich Blond tätig.

Ute Lemper (Arielle's Gesangstimme): Wurde als Chanson Sängerin bekannt und war in zahlreichen Rollen am Broadway zu sehen, wie u.a. in den Musicals Chicago, Cats, Starlight Express und Peter Pan. Sie ist Disneyfans auch als Gesangstimme von Esmeralda aus Disneys Glöckner von Notre Dame bekannt.

Joachim Kemmer (Sebastian): Bis zu seinem Tod im Jahr 2000 galt er als einer der besten Synchronsprecher, der auch vielen Disney Charakteren mit seiner Stimme Leben einhauchte, wie z.B. Der gehörnte König, Lumière, Dschafar, Rafiki, und auch den Hollywoodstars Al Pacino und Anthony Hopkins seine Stimme lieh. Als Krabbe Sebastian gab er dazu auch seine erste musikalische Einlage in einem Disneyklassiker.

Edgar Ott (Triton): Bekannt wurde er als deutsche Stimme von ''Benjamin Blümchen'' und zahlreichen Disney Charakteren, wie z.B. mit 'Probier's mal mit Gemütlichkeit'' als Balu der Bär in Das Dschungelbuch. Vor seinem Tod 1994 lieh er in ''Arielle die Meerjungfrau'' zum letzten Mal in einem Disney Langfilm seine Stimme.

Frank Schaff-Langhans (Erik): Leiht als Synchronsprecher den Hollywoodstars Ethan Hawke und Joseph Fiennes seine Stimme. Als Synchronregisseur war er auch verantwortlich für die deutsche Synchronisation der Harry Potter Teile und verfasste ebenso die Dialogbücher.

Jürgen Kluckert (Schuttle): Dürfte der großen Fangemeinde von Chuck Norris vor allem als dessen deutsche Stimme bekannt sein. Er leiht auch Morgan Freeman seine Stimme (z.B. in Robin Hood: König der Diebe).

Santiago Ziesmer (Seepferdchen): Wurde dem jüngeren Publikum als Sponge Bob bekannt, während das ältere Publikum seine Stimme vor allem als Steve Urkel (Jaleel White) aus Alle unter einem Dach kennen sollten. Ebenso synchronisierte er auch den Werwolf „Oz“ (Seth Green) in der Erfolgsserie Buffy: Im Bann der Dämonen.

Beate Hasenau (Ursula): Ist die Einzige, die in beiden Tonspuren die Meerhexe Ursula spricht und singt. Vielen ebenso bekannt als Dorothy (Beatrice Arthur) von den Golden Girls. Sie spricht auch die Disneyfiguren Cruella De Vil, Medusa und Big Mama. Leider ist auch sie bereits im Jahr 2003 verstorben.

Dialogbuch: Klaus-Peter Bauer
Dialogregie: Klaus-Peter Bauer (Musikalische Leitung: Andreas Hommelsheim) Synchronfirma: Berliner Synchron GmbH Wenzel Lüdecke

Diese Originalsynchronisation wird uns jedoch seit 1998 vorenthalten und gerät zunehmend in Vergessenheit. Die Neusynchronisation stellt also in jeder Hinsicht keine Alternative zur grandiosen Originalsynchronisation von 1989 dar.  Ausschließlich Letztere kommt dem Kinoerlebnis nahe, wie es seinerzeit stattgefunden hat. Die Neusynchronisation zerstört u. a. aus den o. g. Gründen die Atmosphäre der Originalfassung und ruiniert eine ganz besondere Filmerfahrung.

Im Interesse unzähliger Filmfans und Freunde der Originalsynchronisation wird diese Petition gestartet und an den Rechtsinhaber Walt Disney Studios Home Entertainment [A division of The Walt Disney Company (Germany) GmbH] entsprechend weitergeleitet. In diesem Sinne hoffe ich, dass die kommende Blu-ray Veröffentlichung von „Arielle, die Meerjungfrau“ alle Filmfreunde und potenziellen Käufer zufriedenstellen wird und diesem legendären Klassiker auch in Deutschland die Ehre zuteil wird, die ihm gebührt.

Sollte die Originalsynchronisation auf einer zukünftigen Blu-ray Disc Veröffentlichung erneut fehlen, wäre dies nicht nur respektlos gegenüber den Schöpfern dieser Synchronisation, sondern auch unter Berücksichtigung der enormen Speicherkapazität einer Blu-ray Disc absolut unnötig und ein schmerzlicher, unverzeihlicher Wermutstropfen, der die Attraktivität einer kommenden HD-Veröffentlichung dieses legendären Zeichentrick-Klassikers auf ein Minimum reduziert.

Die Originalsynchronisation von 1989 - ein unersetzliches Zeitdokument für jeden Cineasten - muss auf einer kommenden deutschsprachigen Blu-ray Veröffentlichung ihren Platz finden! In der Hoffnung, WDSHE Deutschland respektiert ebenso wie WDSHE Frankreich die Wünsche seiner Fans, bitte ich um Unterstützung.

Letter to
Country Manager Deutschland, Österreich, Schweiz bei The Walt Disney Company (Germany) Marsha L. Reed
Country Manager Deutschland, Österreich, Schweiz bei The Walt Disney Company (Germany) Boris Solbach
Country Manager Deutschland, Österreich, Schweiz bei The Walt Disney Company (Germany) Robert Langer
and 1 other
Disney Deutschland WDSHE [A division of The Walt Disney Company (Germany) GmbH]
Blu-ray Release von "Arielle, die Meerjungfrau" mit deutscher Erstsynchro!

Sehr geehrte Damen und Herren von Walt Disney Studios Home Entertainment.

Seit Jahren häufen sich die Beschwerden über die Neusynchronisation Ihres Meisterwerks "Arielle, die Meerjungfrau".

Die Kundenrezensionen auf Amazon sind mittlerweile auf 487 gestiegen und die Bewertung bei dieser Menge von möglichen 5 Sternen, auf 1,7 Sterne.Die Neusynchronisation wird als Hauptgrund angeführt.
Die Zeichentrickserie von Arielle die Meerjungfrau wurde 2012 noch auf Kabel 1 ausgestrahlt, mit den Stimmen aus dem Original!

Viele Kunden wissen bis heute nicht, dass bereits 1997/98 die Neusynchronisation stattgefunden hat.
Durch den Verkauf von Arielle auf VHS 1991, ist das Original kommerziell an den Kunden gebracht worden!
Deshalb kennen die meisten Fans und Kunden Arielle auch heute noch in der beliebten Version mit: Ute Lemper, Joachim Kemmer, Dorette Hugo, Jürgen Kluckert...!

In dieser schnelllebigen Zeit denken natürlich viele gar nicht an Petitionen und treten erst dann in Erscheinung, wenn das gekaufte Produkt nicht das ist, was sie wollten.
Die Ersten, die dann die Enttäuschung der Kunden spüren, sind die Verkäufer in den Märkten. Eine geöffnete Ware kann ohne Mängel nicht umgetauscht werden und der Teufelskreis beginnt von Neuem.

Wie heißt es so schön: ‘‘Das Ohr schaut mit''. Bei der Blu-ray von ''Der weiße Hai'' wurde von Universal, die originale Tonspur von 1975 in 2.0 dazu gepackt.
So sind Filme für Fans und Sammler ein Genuss!

WDSHE Frankreich haben es bei Arielle die Meerjungfrau (La petite Sirene) vorgemacht und die französische Erstsynchronisation von 1989 zusammen mit der Neusynchronisation auf eine Special Edition gepresst.
WDSHE Italien haben laut Informationen bei der erneuten Auflage von Peter Pan, nun auch erstmals die Erstsynchronisation von 1953 zusammen mit der Neusynchronisation von 1986 aufgelegt.
Warum sollte es bei Walt Disney Studios Home Entertainment Deutschland nicht funktionieren?

Zeigen Sie uns Kunden aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein sowie den Fans Ihrer Werke Ihren Respekt und machen Sie es Frankreich und Italien gleich!