Schaffen Sie Hausaufgaben ab!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Kinder lernen freiwillig, nicht unter Druck!

Wenn Schüler nach einem Schultag nach Hause kommen und eine Unmenge an Hausaufgaben zu erledigen haben, so kann dies zu einer Überforderung der Schüler führen.
Denn Hausaufgaben stellen eine Verlängerung des Leistungsdruckes
dar, der in der Schule herrscht. Außerdem bedeuten Hausaufgaben einen Verlust der Freizeit und können eine Belastung für die Familie darstellen.
Nicht selten werden Hausaufgaben zur „Familienaufgabe".


Es ist nach Art der Hausaufgaben zu unterscheiden:

Ineffiziente Beschäftigungen und geistlose Routinearbeiten, die der bloßen Disziplinierung gelten, sind abzulehnen.

Wenn „sinnvolle“ Hausaufgaben gestellt werden, so bedeutet dies auch, dass sich die Lehrer für die Kontrolle der Hausaufgaben die notwendige Zeit nehmen müssen. Dies geht von wichtiger Unterrichtszeit ab. Allerdings ist festzuhalten, dass dies auch von der Organisation des jeweiligen Lehrers abhängt.
Hausaufgaben stellen also in verschiedenen Bereichen, ob bei Schülern, Eltern und Familien sowie bei Lehrern immer wieder (immer noch) ein Problem dar.



Heute: Paul verlässt sich auf Sie

Paul Gercke benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bildungsministerium: Schaffen Sie Hausaufgaben ab!”. Jetzt machen Sie Paul und 29 Unterstützer/innen mit.