Matura 2020 nach Plan!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Am 11. März 2020 gab Bildungsminister Heinz Faßmann in der ZIB 2 bekannt, dass die Zentralmatura verschoben werden soll. Genauere Informationen konnte der Minister noch nicht liefern. 

Für uns als Maturanten bedeutet das, dass Aufnahmetests für Universitäten/Fachhochschulen, Praktika, Jobs und der Antritt des Präsenzdienstes verschoben werden müssten. Bedenken muss man auch, dass es Schüler gibt, die ins Ausland gehen werden und andere Länder nicht auf Termine Österreichs Rücksicht nehmen müssen.

Es ist vollkommen nachzuvollziehen, dass Schulen etc. geschlossen werden, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Jedoch können wir nicht nachvollziehen, warum die Zentralmatura verschoben werden soll, denn dies bedeutet viel Aufwand für Schüler, Lehrer und alle anderen Beteiligten, außerdem ist ein enormer organisatorischer Aufwand damit verbunden. Es ist uns bewusst, dass gewisse Zeiten eingehalten werden müssen, aber nachdem es sich um eine Ausnahmesituation handelt, müssen auch außergewöhnliche Maßnahmen überlegt und gesetzt werden.

 

Hiermit appellieren wir an die Bundesregierung und an Herrn Minister Faßmann, dass die Zentralmatura wie geplant stattfindet und dass die entsprechenden Lernmaterialien online gestellt werden. Wir sind uns bewusst, dass wir den Stoff selbstständig zu Hause wiederholen müssen, allerdings haben wir jetzt genug Zeit, um die nötigen Lerninhalte nachzuholen.

Die Petition wird der Bundesschulsprecherin weitergeleitet.