Petition geschlossen.
Petition richtet sich an Bezirksbürgermeister M. Köhne Bezirksverordnetenvorsteherin S: Röhrbein

Herbstlaube und Brunzel-Museum müssen bleiben

320
Unterstützer/innen auf Change.org

Schon 23 Jahre gibt es die Herbstlaube in der Dunckerstraße 76/77.
Nach dem Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe" werden hier niedrigschwellige kostenfreie Angebote vorgehalten, die sich jeweils am individuellen Bedarf der Bürgerinnen und Bürger orientieren. Zugleich wird die unzureichende staatliche Daseinsfürsorge ergänzt.

Eine engagierte Gruppe ehrenamtlicher MitarbeiterInnen hilft im guten Miteinander, die Eigenständigkeit, das Verbleiben in den eigenen vier Wänden und somit die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben wie auch Lebensfreude und Würde älterer und behinderter Menschen zu sichern. Heimeintritte werden vermieden und Pflegestufen nicht erforderlich.
Prävention und damit Kostenersparnis lassen sich nachweisen.

Parallel zu dieser Sozialarbeit in der Begegnungsstätte nutzt der gemeinnützige Trägerverein entstandene Synergien mit seinem Museumsprojekt "Zimmermeister Brunzel baut ein Mietshaus. Bauen und Wohnen in Prenzlauer Berg um 1900". Hier geben z.T. hochbetagten SeniorInnen Erfahrungswissen weiter und übernehmen als Zeitzeugen Führungen. Besonders Kinder und Jugendliche lernen, die Gegenwart mit dem Wissen um die Vergangenheit besser zu verstehen. Mit dieser gelebten Generationsbrücke erfüllen wir einen wichtigen Bildungsauftrag.

Genau ein Jahr seit dem Wegfall jeglicher kommunaler Förderung konnte
sich der Verein durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und dem Verkauf des vereinseigenen Kleinbusses gerade noch „über Wasser halten“. Nun droht beiden Projekten die endgültige Schließung.

Mit einem Straßenfest wollen wir am Samstag, 16. März um "Fünf vor Zwölf" die Öffentlichkeit mobilisieren und den Entscheidungsträgern Fragen stellen. Dazu laden wir auch Sie in die Dunckerstraße 77 herzlich ein!

Diese Online-Unterschriftenliste soll Kommunalpolitiker wachrütteln – schließlich haben wir alle in diesem Jahr auch noch die Bürgerpflicht „zu wählen“! Bitte helfen Sie jetzt uns und unterschreiben Sie hier! DANKE

Diese Petition wurde übergeben an:
  • Bezirksbürgermeister M. Köhne Bezirksverordnetenvorsteherin S: Röhrbein


    Karin Ehrlich startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 320 Unterstützer/innen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.




    Heute: Karin verlässt sich auf Sie

    Karin Ehrlich benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bezirksbürgermeister M. Köhne Bezirksverordnetenvorsteherin S: Röhrbein: Herbstlaube und Brunzel-Museum müssen bleiben”. Jetzt machen Sie Karin und 319 Unterstützer/innen mit.