Kostenübernahme für Bildungsmaßnahme unseres behinderten Sohnes

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 35.000.

Udo Grimmoni
Udo Grimmoni hat diese Petition unterschrieben.

Die Petition wird für gescheitert erklärt.

Uns war nicht bewusst, dass das SGB eigentlich nur eine Sammlung von Absichtserklärungen ist.

Ein Staat der Gesetze erlässt um sich selbst nicht daran zu halten darf sich in unseren Augen kein Rechtsstaat nennen. 

Ein demokratischer Staat der eine demokratische Petition ignoriert darf sich in unseren Augen auch nicht demokratisch nennen.

Wir danken ALLEN Unterstützern sehr für Ihre Unterstützung!

P.S.: Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen!

Ich zahle seit dem Jahr 1992 dem Jahr in dem ich meine Berufsausbildung in der BRD begonnen habe alle sozialen Beiträge bis heute. Ich war in der Zeit von 1992 bis 2019 ein Monat arbeitslos.

Meinem Sohn wird jetzt gesagt, laut Gesetz steht dir Hilfe zu, aber wir zahlen nicht, weil wir nicht zahlen.

Ist das solidarisch ? So funktioniert also das Sozialsystem der BRD ?

Brav einzahlen, und bloß nicht auf die Idee kommen um Hilfe zu bitten?