Petition update

via change.org: Leitfaden für Tierleid-Inhalte

Welttierschutzgesellschaft (WTG e.V.)

Oct 16, 2020 — 

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde, 
ob Facebook oder Instagram, der Instant-Messaging-Dienst WhatsApp oder Videoportal YouTube und der Kurznachrichtendienst Twitter, um nur die in Deutschland am relevantesten sozialen Netzwerke zu nennen: Gemein haben alle, dass sie der Darstellung von Tierleid nicht energisch genug entgegentreten. 

Dieses Nichthandeln der Netzwerke nimmt wiederum uns Nutzer*innen in die Pflicht – und auch Euch als Tierfreundinnen und Tierfreunde. Also, was könnt Ihr, wenn Ihr Tierleid seht?

Ganz wichtig: Auf keinen Fall solltet Ihr auf den Beitrag reagieren – und ihn niemals teilen. Stattdessen solltet Ihr diesen konsequent an die Moderator*innen der Netzwerke melden (also an jene Teams, die die Einhaltung der Gemeinschaftsstandards des jeweiligen Netzwerkes überprüfen). Wie das geht, haben wir anschaulich und je Netzwerk in einem Leitfaden für Euch aufbereitet: 

»https://welttierschutz.org/stoppt-tierleid/leitfaden

Bitte lest Euch ein – und sagt es weiter. Denn solange die Netzwerke nicht handeln, müssen wir gemeinsam mit aller Kraft dafür sorgen, dass die Tierleid-Inhalte sich nicht weiterverbreiten können.

Herzlichen Dank.
Euer Team der Welttierschutzgesellschaft


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.