“Unser Bautzen ist keine Bühne für Rechtsextremismus, Hass und Gewalt

“Unser Bautzen ist keine Bühne für Rechtsextremismus, Hass und Gewalt

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Bautzen ist vielfältig, liebenswert und weltoffen. Als Bürgerinnen und Bürger setzen wir uns tagtäglich für die Stadt, für die Einwohner und ein positives Außenbild ein. Ob im Sportverein, in der Kultur, in der Kirche oder im sozialen Bereich: Wir gestalten und lieben unsere Stadt.

Mit der Errichtung eines sogenannten „patriotischen Treffpunkts“ soll Bautzen zur Bühne für rechtsextremistisches Gedankengut gemacht werden. Initiator ist ein Musiker, der sich nach außen friedfertig und heimatverbunden gibt, doch die Botschaft, die er in Liedtexten und Interviews verbreitet, ist eindeutig: Wer nicht in sein Weltbild passt, der soll angegriffen, gejagt, von der Gesellschaft ausgeschlossen werden. Gerade in Bautzen sehen er und seine Unterstützer offenbar einen guten Nährboden für ihre Ideologie.

Als engagierte Bürgerinnen und Bürger sehen wir diese Entwicklung mit Sorge. Wir fragen: Wofür soll Bautzen künftig stehen? Wie wollen wir das Miteinander in der Stadt gestalten? Welche Botschaft wollen wir nach außen vermitteln?

Wir alle, die in Bautzen arbeiten, leben, sich engagieren, die Stadt gestalten und lieben, haben es in der Hand. Lassen Sie uns gemeinsam ein Zeichen setzen: In dieser Stadt sollen Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion sowie diejenigen, die Bautzen als ihre Heimat gewählt haben, friedlich miteinander leben. Bautzen ist keine Bühne für Extremismus, Hass und Gewalt.

 

Erstunterzeichner:

Christian Kämpfe

Katja Gerhardi

Lutz Hillmann

Tim Döke

Jana Schmück

Dr. Jana Schulz

Peter Straube