Genehmigen Sie die Kostenübernahme für ein Dusch-WC !

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Herr Wolfgang Krause hat ein schweres Adipositas. Er wiegt bei einer Körpergröße von 179 cm ca 158 kg. Da er Neuroleptika nehmen muss, deren Nebenwirkungen den Stoffwechsel derartig beeinflussen, ist es kaum möglich eine ausreichende Gewichtsreduzierung herbeizuführen. Herr K. bezieht EU-Rente und ergänzende Grundsicherung. Ebenso ist Herr K zu 50 % Schwerbehindert.

Bedingt durch die sich daraus ergebende anatomische und physiologische Veränderung des Körpers, ist Herr K. nicht mehr in der Lage, nach dem Gang auf die Toilette, sich selbst zu reinigen und die notwendige Körperhygiene vorzunehmen.


Auf die Empfehlung eines Freundes hat Herr K nun bei seiner Krankenkasse ein sog. Dusch-WC beantragt. Durch seine eigene Recherche fand Herr K. heraus, dass die Produkte der Marke Mewatec, die preiswertesten sind und reichte einen Kostenvoranschlag bei seiner Krankenkasse ein.

https://wacor.de/duschwc-mewatec-e900.html

Ferner hat Herr K. von seinem Hausarzt ein Attest bekommen, in der die Notwendigkeit für so eine Hilfe deutlich beschrieben wird. Insbesondere sei hier hervorgehoben, dass es, durch die nicht mehr gegebene Hygiene, bereits sehr unangenehme dermatologische Hautirritationen gibt.

Die Krankenkasse lehnt diese Kostenübernahme ab.

Ein Gerichtsverfahren bei einem deutschen Sozialgericht kann bisweilen 3-5 Jahre dauern. Dieser Zeitraum alleine ist kaum erträglich. Von daher möchte ich Sie bitten, diese Petition zu unterstützen, um ggf. hoffen zu können, das Herr K nicht nur seine dringend benötigte Hilfe bekommt, sondern diese auch so bald als möglich.

Vielen Dank



Heute: Ralf-Axel verlässt sich auf Sie

Ralf-Axel Krause benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Barmer Ersatzkasse: Genehmigen Sie die Kostenübernahme für ein Dusch-WC !”. Jetzt machen Sie Ralf-Axel und 18 Unterstützer/innen mit.