Warum verkauft / schließt die Gemeinde Mureck öffentliche Kinderspielplätze ?

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


  • Die Stadtgemeinde Mureck will den Kinderspielplatz Eichfeld verkaufen, obwohl es in Eichfeld keinen anderen Spielplatz für 50 Kinder im Ortsteil gibt. Möglicherweise wird schon in der Gemeinderatssitzung vom 17. November 2020 abgestimmt, das Kaufinteressent_innen konnten sich nur bis 15. Oktober melden. Der Erhalt des Spielplatzes wurde noch im März zugesagt.
  • Am Kinderspielplatz Mureck fehlen trotz Ersuchen von Eltern seit Monaten wichtige Spielgeräte (Kletter- und Schaukelgerüst).
  • Der Kinderspielplatz Misselsdorf, ein beliebter Rastplatz auf Radtouren, wurde nach langer Vernachlässigung von der Gemeinde vor Jahren ersatzlos abgebaut. Ein versprochener neuer Spielplatz wurde nie gebaut.
  • Der Kinderspielplatz Diepersdorf wurde vor Jahren ersatzlos abgebaut.

Kinderspielplätze sind wichtige Begegnungsorte im Freien, besonders in Zeiten von Corona, Rastplätze für Radfahrer_innen und wesentliche Infrastruktur einer kinderfreundlichen Gemeinde.

Unsere Kinder haben keine Stimme bei der Wahl. Daher ersuchen wir als Eltern, Großeltern, Verwandte und Freunde im Namen der Kinder den Bürgermeister und alle Gemeinderät_innen:

1) den Spielplatz Eichfeld keinesfalls zu verkaufen. Es gibt keinen geeigneten Alternativstandort in Eichfeld, der vor Lärm und Verkehr geschützt ist und alten Baumbestand als Naturschatten bietet.

2) als Qualitätsstandard einer kinderfreundlichen Gemeinde einen öffentlichen Spielplatz pro Ortsteil (Mureck, Eichfeld, Gosdorf, Hainsdorf-Brunnsee, Diepersdorf, etc.) zu garantieren und im Budget genügend Geld für die Erhaltung einzuplanen.

3) die Bedürfnisse unserer Kinder wahrzunehmen und vor weitreichenden Entscheidungen auch uns Eltern und Großeltern in die Entscheidungsfindung einzubinden.