Schluss mit privatem Feuerwerk in Teltow - für ein friedliches Silvester

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.

Rosemarie Graf
Rosemarie Graf hat diese Petition unterschrieben.

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Schmidt,

alle Menschen und Tiere wünschen sich einen friedlichen und stimmungsvollen Jahreswechsel, dazu gehört auch ein Lichterfest.

Gehen Sie mit gutem Beispiel voran, verbieten Sie die privaten Feuerwerke und ersetzen Sie diese durch eine  in der Stadt Teltow an einem  zentralen Ort organisierte Licht- und Lasershow, wie es auch die Weltstadt Paris schon durchführt.

Sie kennen doch die Argumente:

höchste Feinstaubwerte des Jahres,

unerträgliche Lärmbelästigung länger als zwei ganze Tage,

Brände und Verletzungen,

Ausbeutung von Arbeitskräften, speziell Kinderarbeit in Entwicklungsländern,

Haus- und Wildtiere leiden, sterben oder verursachen aus Panik schwere Unfälle,

hohe Mengen an Müll, die auf unseren Straßen und Gewässern zurückbleiben,

Sachschäden, für die niemand verantwortlich gemacht werden kann

und schließlich eine immense Geldverschwendung.

Ich möchte mich persönlich besonders für die Haus- und Wildtiere  einsetzen, denn die Tiere haben keine Lobby und keine Stimme. Unser Hund läuft die ganze Zeit verzweifelt  im Haus herum, auf der Suche nach einem ruhigen  Platz (Schmerzgrenze beim Menschen 120 dB, Silvesterböller in unmittelbarer Nähe 170 dB, jede 10 dB stellt eine Verdoppelung der Lautstärke dar, also fünffache Schmerzgrenze beim  Menschen). Der unerträgliche Lärm ist für Tiere weitaus schlimmer als für uns, da sie ein feineres Gehör haben und benötigen. Wieviel extremer muss es erst für die Wildtiere sein, die nicht in einem  Haus Schutz suchen können, die panisch bei  jeder Witterung ihre Winterquartiere verlassen und oft nicht zurückfinden.

Bitte zeigen Sie mutig, dass Sie sich für die Menschen und Tiere in Teltow einsetzen.  Dieser umweltschädigende, nicht mehr zeitgemäße Brauch muss gestoppt werden. 

Ihre Rosemarie Graf