Hundesteuer im Westerwald abschaffen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Länder wie England 1987 haben die Hundesteuer abgeschafft. Auch in Deutschland sollten die Kommunen, die dafür verantwortlich sind, endlich mal darüber nachdenken, ob sie noch zeitgemäß ist.

Die Hundesteuer wurde in Deutschland erstmals 1809 als „seuchenpolizeiliche Maßnahme“ eingeführt, um Anzahl und Tollwutgefahr zu verringern. Andere Länder, wie zum Beispiel England 1987, haben diese Zwangsabgabe abgeschafft. Auch in Deutschland sollten die Kommunen, die dafür verantwortlich sind, endlich mal darüber nachdenken, ob sie noch zeitgemäß ist.

Es handelt sich um eine Aufwandssteuer, die man auch als Luxussteuer bezeichnen kann. Aber diese Zeiten waren mal. Hunde erfüllen wie Katzen oder andere Haustiere eine soziale Funktion. Und wo ist der Unterschied zwischen den Bellos auf der einen Seite und den Tieren auf der anderen Seite. Da wird immer noch mit zweierlei Maß gemessen.

Sie stellt eine einseitige Benachteiligung dar und verstößt gegen das Prinzip der Gleichbehandlung. Hundehaltung ist kein Luxus, sondern ein emotionales Bedürfnis. Gerade in unserer Zeit.



Heute: Markus verlässt sich auf Sie

Markus Joppich benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bürgermeister : Hundesteuer im Westerwald abschaffen”. Jetzt machen Sie Markus und 51 Unterstützer/innen mit.