Wir fordern jetzt Raumluftreiniger und Leihgeräte für unsere Schulen!

Wir fordern jetzt Raumluftreiniger und Leihgeräte für unsere Schulen!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Elternbeirat Goldhut Grundschule hat diese Petition an Heinz Meyer gestartet.

An Bürgermeister Heinz Meyer

Raumluftanlagen

Ein Jahr nach den ersten Schulschließungen besteht das Hygienekonzept der Schulen weiterhin nur darin permanent Maske zu tragen, Abstand zu halten (=Wechselunterricht) und mehrfach pro Stunde zu Lüften – und das auch bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt.

Das freie Lüften alleine genügt aber nicht. Wenn wirklich gut gelüftet wird, kühlen die Klassenräume stark aus. Das führt dazu, daß dann der weitere Lüftungserfolg ausbleibt. Für eine effiziente Lüftung braucht man einen hinreichenden großen Temperaturunterschied zwischen draußen und drinnen. Der Raum und die Oberflächen kühlen rasch so stark ab, daß es zudem nicht mehr möglich ist den Raum ausreichend zu beheizen. Dies ist sowohl gesundheitlich als auch ökologisch keine gute Lösung. Deshalb wird von vielen Experten der Einsatz von Raumluftreinigern empfohlen und von offizieller Seite auch finanziell gefördert.

Beispiele für solche Studien sind folgende:

raumluftreiniger.pdf (unibw.de)

schulbetrieb-waehrend-der-pandemie.pdf (unibw.de)

Schools For Health – How School Buildings Influence Student Health, Thinking and Performance

Wenn das Konzept „Lüften in Schulen“ funktionieren würde, dann hätte man die Schulen auch nicht schließen müssen.

Selbst die WHO empfiehlt ähnliche Konzepte. Hier stellt sich die Frage, warum in den Landesparlamenten, in den Gerichten, in jedem Geschäft, in Stadtgemeinden und Behörden mit Publikumsverkehr transparente Schutzwände zum Schutz vor direkten Infektionen stehen und warum tausende Organisationen mobile Raumluftreiniger beschafft haben, um die Mitarbeiter vor indirekten Infektionen zu schützen, wenn es reichen würde, Fenster zu öffnen und zu lüften.

Daher fordern wir die umgehende Anschaffung von geeigneten Raumluftfilteranlagen für alle Klassenzimmer an unseren Schulen.

Zur sicheren Virenfilterung müssen Luftreiniger drei Grundvoraussetzungen erfüllen:

1. Der Volumenstrom des Luftreinigers muss ausreichend dimensioniert sein.

2. Der eingesetzte Filter muss nach der DIN EN 1822 zertifiziert sein. Ausschließlich H14-HEPA-Hochleistungsfilter nach EN 1822 können selbst kleine, virenbehaftete Aerosole (0,1-0,3 µm) verlässlich aus der Raumluft filtern.

3. Der Luftreiniger muss hinreichend geräuscharm sein, damit er im Betrieb nicht stört.

Wir fordern endlich die notwendigen Investitionen für unsere Kinder sowie die Lehrerinnen und Lehrer zeitnah umzusetzen. Aktuell ist nicht absehbar, wie lange die aktuellen Beschränkungen noch bestehen bleiben und wann wieder ein sicherer Unterricht ohne Maske, Abstand und ständiges Lüften möglich sein wird. Daher fordern wir Sie jetzt auf zu handeln.

Leihgeräte

Die Gemeinde hat nach dem ersten Lockdown im Mai 2020 erfreulicherweise die Anschaffung von 50 Leihgeräten (Notebooks) für Kinder, die kein eigenes Endgerät zur Verfügung haben, beschlossen.  Diese sind leider bis heute nicht verfügbar da angeblich die Nachfrage sehr groß sei und man auf hohe Qualität setzt und diese eben gerade nicht verfügbar ist.

Es kann nicht sein, daß unsere Kinder nicht am Präsenzunterricht teilnehmen dürfen und sich Grundschüler im Selbststudium (mit immenser Unterstützung der Eltern) im Homeschooling fast den gesamten Schulstoff eines Jahres aneignen sollen und man nicht in der Lage ist den Bedarf an der dafür notwendigen Ausstattung zeitnah bereitzustellen. Chancengleichheit für alle Kinder ist damit nicht mehr gegeben.

Tausende Unternehmen haben es in kürzester Zeit geschafft ihre Mitarbeiter in Homeoffice zu schicken und ihnen die erforderlichen Arbeitsmittel bereitzustellen.

Viele umliegenden Gemeinden im Nürnberger Land haben bereits zum Schulstart im September 2020 entsprechende Leihgeräte erhalten, obwohl die Beschaffung erst nach Mai 2020 veranlasst wurde. 

Diese werden jetzt benötigt – und nicht erst wenn wieder ein regulärer Präsenzunterricht stattfinden kann.
Daher fordern wir Sie hiermit auf sofort zu handeln und sicherzustellen, daß alle Schüler, die entsprechenden Bedarf haben, umgehend mit einem Leihgerät ausgestattet werden können.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!