Schule JA! Oma und Opa Nein!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Wie ich heute aus den Medien erfahren durfte, sollen ab Montag die Grundschulen u.a. in Hamburg wieder starten. Davon wäre auch 2 meiner jüngeren Geschwister betroffen. Wir verfolgen dass Thema Corona und Schule sehr intensiv. In den letzten Wochen wussten keiner was auf uns zukommen wird, es wurden durch zahlreiche Infizierte und Todesfälle Schulen, Kitas und Unternehmen geschlossen. Jeder musste sich der neuen Situation mit Homeoffice und Homeschooling zurecht kommen. Es begann dann die Kurzarbeit in den Unternehmen. Unsere Wirtschaft ging langsam den Bach runter. Wir durften keine Unternehmungen mehr machen. Unsere Großeltern, Tanten, Onkels und eng Vertraute zum Schutz nicht mehr besuchen. Dies ist gerechtfertigt, doch soll ab dem 20.April 2020 die Grundschulen wieder eröffnet werden? Wer schützt unsere Kleinsten? Die sind nicht in der Lage jeglicher Hygienemaßnahmen nachzukommen. Wenn sie in der Schule ihre Freunde und ihre Klassenkameraden wieder sehen. Sie werden zu ihren spielerischen Alltagssituationen zurückkehren und alles vergessen! Den Mundschutz mit Freunden tauschen, ist bestimmt auch Klasse, so denken die Kleinsten, denn es sind Kinder. Die Grund- und Mittelstufen zu öffnen, das geht zu weit und auf kosten der Jüngsten und den Risikogruppen.
Lasst die Grund und Mittelstufe zu Hause! Wir Prüflinge müssen und solle zur Schule, wir sind in einem Alter, wo wir es verstehen Abstand, Hygiene und die Hust- und Niesetikette einzuhalten.

Bitte helft den Jüngeren und Risikogruppen! Unterstützt unsere Pedition und unterschreibt.