Für ein solidarisches Augsburg zur Überwindung der Corona-Pandemie

Für ein solidarisches Augsburg zur Überwindung der Corona-Pandemie

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.
Bei 1.000 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Augsburg Solidarisch hat diese Petition an Bürger*innen der Stadt Augsburg und gestartet.

Die Corona-Pandemie begleitet uns mittlerweile fast zwei Jahre. Zeitweise kam das öffentliche Leben beinahe zum Stillstand. Ein großer Teil der Menschen in und um Augsburg haben ihr Leben massiv eingeschränkt. Sie lassen sich testen, nehmen das Impfangebot wahr, reduzieren ihre Kontakte und verzichten freiwillig auf Dinge des alltäglichen Lebens. Kultureinrichtungen, Restaurants und kleine Einzelhändler*innen schlossen vorübergehend ihre Betriebe, auch wenn das für viele die Gefährdung ihrer Existenz bedeutet. Währenddessen arbeitet das Pflegepersonal in Altenheimen, dem Klinikum und anderen sozialen Einrichtungen an der Belastungsgrenze und darüber hinaus.

Auf der anderen Seite finden seit Beginn der Pandemie auch in Augsburg regelmäßig Proteste gegen die Einschränkungen des öffentlichen Lebens statt. Diese stehen in einem starkem Kontrast zum solidarischen Verhalten der meisten Augsburger*innen. Die Protestierenden vereint der Egoismus und die Ignoranz gegenüber den gesellschaftlichen Entbehrungen während Corona. Die „Spaziergänge“, unangemeldete Demonstrationen und Kundgebungen sind ein Sammelbecken für rechtsextremes Gedankengut und Verschwörungs-ideologien. Die Infektionsschutzmaßnahmen werden nicht eingehalten, die Teilnehmenden sind aggressiv und es werden wissenschaftsfeindliche Thesen verbreitet. Sie sind schlichtweg gefährlich.

Natürlich darf es Kritik an der Regierung geben. Doch die Basis der Kritik darf kein blinder Egoismus sein. Die selbe Solidarität, die die Augsburger*innen dazu veranlasst hat die Einschränkungen in der Corona-Pandemie hinzunehmen sollte auch grundlegend für eine Kritik der Maßnahmen sein.

Wir erklären uns solidarisch mit allen Betroffenen der Pandemie. Wir verstehen die Impfung und die Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen als Teil der weltweiten Anstrengungen zur Bekämpfung des Corona-Virus und zum Schutz von Menschenleben. Wir positionieren uns gegen ignorante, egoistische und menschenfeindliche Einstellungen und Verhalten. Wir fordern alle staatlichen und städtischen Einrichtungen und alle Menschen zu solidarischem Handeln auf. Wir können die Pandemie nur gemeinsam überwinden.

 

 

mail: augsburgsolidarisch@riseup.net

instagram: https://www.instagram.com/augsburgsolidarisch/ 

facebook: https://www.facebook.com/auxsolidarisch/ 

telegram: @augsburgsolidarisch

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.
Bei 1.000 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!