Charterflug Lesbos-Berlin durch MissionLifeline für Kinder und Mütter aus Moria erlauben

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


https://mission-lifeline.de/start-und-landeerlaubnis/

Die Lage der geflüchteten Menschen auf den griechischen Inseln spitzt sich von Tag zu Tag zu. Wir alle wissen um die grauenvollen Umstände, unter denen die Menschen in und um die Camps leben müssen. Es gibt keinerlei Schutz vor Gewalt, Krankheiten und psychischer und physischer Not.
Die Europäische Union hat ihren Schwerpunkt allein auf bewaffnete Grenzsicherung gelegt. Die deutsche Bundesregierung, wie einige weitere Staaten, geben Absichtsbekundungen ab, bis zu 1500 schutzbedürftige Kinder aus den Lagern zu holen.
Niemand weiß, wann. Niemand weiß, wen. Niemand weiß, wie.

Es geht auch anders.

Der Verein Mission Lifeline e.V. hat die Hilfsmission „Charterflug Lesbos-Berlin für Kinder und Mütter“ für zunächst 50 bis 100 Menschen gestartet. Die Finanzierung ist bereits gesichert, vor Ort in Lesbos wird an der Erstellung der Passagierliste nach Dringlichkeitsprinzip gearbeitet. Was fehlt, sind nur die nötigen Genehmigungen von Auswärtigem Amt und Bundesministerium des Inneren.
Mit dieser Petition wollen wir den zuständigen Stellen noch einmal deutlich machen, wie akut die Situation auf Lesbos ist und wie dringend es jetzt ihrer Zustimmung bedarf.