Daniel soll hier bleiben!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Mein Mann ist seit letzes Jahr September mit mir verheiratet.  Dadurch dass er aus einem "non-EU" Land kommt haben wir bisher alle Mittel eingesetzt, die uns zur Verfügung stehen,  eine gültige Aufenthaltshaltsgenehemigung zu bekommen.  

Die Ausländerbehörde weißt dieses aber jedoch ab, da er nicht das richtige Visum hat und eine Familienzusammenführung in seinem Heimatland durchsetzen möchte.  Jedoch ist das Land Moldawien homophop und wird ihm dieses Visum zur Familienzusammenführung nicht ausstellen.  Die Ausländerbehörde hat und eine Frist bis zum 01.03.2019 zur Äußerung gegeben. Eine telefonische Äußerung hat bereits stattgefunden und es ist zu meiner Einigung, trotz Argumenten die gegen eine Abschiebung sprechen " genommen.  

 

Moldawien gilt als Land sehr konservativ,  in diesem Land gibt es laut Kirche nur Mann und Frau.  Homosexuelle Ehen,  Beziehungen zu homosexuellen werden gejagt. Gewalt und Hass sind nach kurzer Zeit zu spüren.  Oftmals werden Homosexuelle sogar aus Familien getrieben,  weil es das Bild der Familie verschmutzt.  

 

Bitte helft mir in meinem Fall,  dass es nicht soweit kommt meinen Ehemann abzuschieben und hier für ihn in Deutschland zu kämpfen.