Decision Maker Response

Aminata Touré’s response

Nov 2, 2020 — Wenn wir Rassismus bekämpfen wollen, müssen wir ihn auch „entlernen".

Genau das fordern Sie in Ihrer Petition und ich möchte Ihnen für Ihr Engagement danken.

Die aktuelle Debatte um Rassismus in Deutschland kann man nicht begreifen, wenn man nicht um die kolonialen Verbrechen Deutschlands weiß.

Die Schulbildung ist dabei von entscheidender Bedeutung und Sie fordern in Ihrer Petition genau das, was gerade benötigt wird.

Hier in Schleswig-Holstein arbeiten wir intensiv an einem Landesaktionsplan gegen Rassismus. Für den Bildungsbereich forderte ich bereits, dass das Thema Kolonialismus ausreichend im Schulunterricht behandelt wird. Die Erzählungen nach dem Motto „Deutschland war nur kurz Kolonialmacht und im Vergleich zu anderen Ländern harmlos" müssen endlich raus aus den Schulen. Siehe dazu: https://aminata-toure.de/schwarze-akteurinnen-bei-der-aufarbeitung-von-kolonialismus-einbinden/

Mir gefällt, dass Sie in Ihrer Petition nicht nur auf den Geschichtsunterricht, sondern zum Beispiel auch auf den Kunstunterricht hinweisen. Rassismus ist in unserer Gesellschaft tief verankert und rassistische Vorurteile und Stereotypen ziehen sich durch die meisten Themenbereiche.

Auch ein Antirassismustraining für alle Lehrkräfte und Schüler*innen ist ein wichtiger Punkt Ihrer Petition, da Dekolonialisierung eben auf allen Ebenen stattfinden muss.

Weitere Grüne Forderungen im Bereich Antirassismus:
- https://aminata-toure.de/rassismus-im-grundgesetz-ersetzen/
- https://aminata-toure.de/verlernen-wir-rassismus/
- https://aminata-toure.de/hanau-war-kein-einzelfall/
- https://aminata-toure.de/gruene-forderung-zum-integrationsgipfel-fuer-eine-plurale-demokratie-strategien-gegen-rassimus/
- https://aminata-toure.de/landesparteitagsantrag-gesellschaft-der-vielen/
- https://www.gruene-bundestag.de/fileadmin/media/gruenebundestag_de/themen_az/Demokratie/pdf/200714-10-punkte-plan-antirassismus.pdf

Mit freundlichen Grüßen,
Aminata Touré