Arbeitseintrittsalter senken

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


DARUM GEHT ES

Für die Bekämpfung der Altersarmut und die Entlastung der Rentenkassen wird immer diskutiert, ob wir das Renteneintrittsalter erhöhen sollten. Hier wird das Pferd von hinten aufgezäumt. Wir müssen das Arbeitseintrittsalter senken.

Denn wer früher anfängt, in die Rentenkasse einzuzahlen, schützt sich aktiv vor Altersarmut. Seit jeher war es üblich, dass Kinder zu Hause mithelfen. Auf dem Hof. Im Handwerksbetrieb der Eltern. Oder In Bergwerken.

Heute liegt das Mindestarbeitsalter bei 15 Jahren. 15 Jahre, in denen man auf Kosten anderer lebt. Mittlerweile finden 39 Prozent aller Ausbildungsbetriebe in Deutschland keinen Nachwuchs, während es Kinder verstärkt in soziale und Handwerksberufe zieht.

Die Vorteile einer Senkung des Arbeitseintrittsalters liegen auf der Hand.

Die Zusammenlegung von Betreuungsplatz und Arbeitsplatz, garantiert Eltern sowohl zeitliche als auch finanzielle Entlastung, während Kinder sich aktiv vor Altersarmut schützen können.

Mehr Informationen auf: www.keinedenkverbote.de

EINE INITIATIVE DES BOHEMIAN BROWSER BALLETT

IMPRESSUM

funk ist ein Gemeinschaftsangebot der Arbeitsgemeinschaft der Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) und des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF). ARD und ZDF sind gemeinsam Träger und gleichberechtigte rundfunkrechtliche Veranstalter des Angebots.

Die Federführung für die laufenden Geschäfte von funk obliegt dem Südwestrundfunk (SWR) Anstalt des Öffentlichen Rechts.
Gesetzlicher Vertreter: Peter Boudgoust (Intendant)

Neckarstraße 230
70190 Stuttgart
Telefon: 0711 929 0
Fax: 0711 929 11300
E-Mail: info@swr.de

Umsatzsteuer- Identifikationsnummer: DE 812481116

Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 RStV:
Florian Hager (Programmgeschäftsführer)

Kontakt:
E-Mail: info@funk.net



Heute: Bohemian Browser Ballett verlässt sich auf Sie

Bohemian Browser Ballett benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Arbeitseintrittsalter senken”. Jetzt machen Sie Bohemian Browser Ballett und 34 Unterstützer/innen mit.