Tolerantes Deutschland - auch in der Arbeitswelt?

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


Unterschriftensammlung für das Ändern des neuen Gesetzes -Verbot jedes politischen, philosophischen oder religiösen Zeichens am Arbeitsplatz-

 

Wir fordern eine Änderung des Gesetzes, um so ein Kompromiss zwischen Arbeitgeber (50%) und Arbeitnehmer (50%) (des öfteren Muslima mit Kopftuch betroffen) zu finden, damit beide Seiten zufrieden sind und ein friedliches Miteinander möglich sein kann.


Wir fordern das Ausüben der Religionsfreiheit im gesunden Maße sowie Gleichberechtigung in der Berufswelt.


Wir fordern das Recht der freien Berufswahl für alle Individuen auch an neutralen Orten z.B. Frau mit Kopfbedeckung als Beamtin.

 
Wir fordern, dass die Einstellung, als auch die Vorschriften, der Arbeitswelt sich gegenüber Frauen mit Kopfbedeckung ändern, damit so die Intelligenz sowie Qualifikation an erster Stelle stehen und nicht das äußere Erscheinungsbild.

 


Ich unterstütze diese Forderungen und belege das mit meiner Unterschrift.

 



Heute: Sohal verlässt sich auf Sie

Sohal Anwari benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Anwari : Tolerantes Deutschland - auch in der Arbeitswelt?”. Jetzt machen Sie Sohal und 105 Unterstützer/innen mit.