Skripal - Keine Vorverurteilung von Russland

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Ein ehemaliger Doppelspion wird in UK vergiftet und sofort ist klar: Das kann nur Putin gewesen sein. Sofort beeilen sich die europäischen Macher, den so benannten Schuldigen massiv vorzuführen, ohne Beweise, ohne Motive. Das kann man nicht hinnehmen.

Unschuldig, solange kein Beweis vorliegt! Wieso brechen wir unser eigenes Recht? Unsere Gesellschaft hängt von der Einhaltung unserer Werte ab. Entwerten wir diese, durch unser Handeln, durch unsere Entscheidungen - Was sind diese Werte dann noch? Die Vorverurteilung Russlands ist eine Schande!

Davon abgesehen: Es macht für Putin überhaupt keinen Sinn. Er kann diesen Stress gar nicht gebrauchen und dieser Spion ist schon längst entwertet, also nicht mehr gefährlich. Das dieses Nervengift nur in Russland hergestellt wurde, bzw. werden kann, ist ebenfalls absoluter Blödsinn. 

Die typische Frage: Wem nutzt es? Da fallen doch gleich ein paar typische Gesellschaften ins Bild, die Erfahrungen mit solchen Szenarien haben. Stichpunkt Irak-Krieg. Auch hier waren UK und USA federführend.

 



Heute: Andre verlässt sich auf Sie

Andre Kroszewsky benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Angela Merkel: Skripal - Keine Vorverurteilung”. Jetzt machen Sie Andre und 97 Unterstützer/innen mit.