Unterstützung von Grundlagenforschung & Studien um die aktive Zeit des Lebens

Unterstützung von Grundlagenforschung & Studien um die aktive Zeit des Lebens

0 have signed. Let’s get to 100!
At 100 signatures, this petition is more likely to be featured in recommendations!

Oleg Teterin started this petition to Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland Angela Merkel (CDU)


Petition Langlebigkeitsdividende für Deutschland


An Frau Angela Merkel, Bundeskanzlerin


Unterstützung von Grundlagenforschung & Studien um die aktive Zeit des Lebens auf bis zu 100 Jahre zu erhöhen


Jeden Tag sterben weltweit 150.000 Menschen. 3 von 4 Todesfällen werden als altersbedingte Erkrankungen eingestuft.


Die Haupttodesursachen sind Herzinfarkt, Schlaganfall, Lungen- und andere Atemwegserkrankungen, Krebs, Alzheimer und andere Arten von neurodegenerativen Erkrankungen.


Die globale Lebenserwartung beträgt jetzt 72. Dies ist eine erstaunliche Veränderung in den letzten zwei Jahrhunderten, da die globale Lebenserwartung im Jahr 1800 bei 29 lag. Besonders beeindruckend ist sie seit 1950, als die Lebenserwartung nur 46 betrug.


Während dieser Anstieg eindeutig zu feiern ist, hat sich auch der Zeitraum, in dem Menschen schwerkrank sind, verlängert.


Da Todesfälle durch Infektionskrankheiten und Kindersterblichkeit viel seltener werden, verbunden mit einem Rückgang der Auswirkungen von Herzinfarkten bei Menschen im mittleren Alter, leiden heute immer mehr Langzeitpatienten an Krankheiten wie Krebs und neurodegenerativen Erkrankungen.


Diese Krankheiten können zu jahrelangem Leiden führen und dazu führen, dass der Staat enorme Geldsummen für Pflegeeinrichtungen und Dienstleistungen ausgeben muss.


Das aktuelle Paradigma der Gesundheitsversorgung konzentriert sich auf die Behandlung dieser Krankheiten, sobald sie sich klinisch manifestieren. In den letzten Jahren hat der Fortschritt des Verständnisses der Humanbiologie den potenziellen Vorteil gezeigt, sich bezogen auf diese Krankheiten stromaufwärts zu bewegen und zu sehen, ob man schon in die der Krankheit vorausgehenden Beeinträchtigungen eingreifen kann. Wir bezeichnen diese Beeinträchtigung normalerweise ganzheitlich als Altern.


Diese Neueinschätzung führt dazu, degenerative Erkrankungen sowohl präventiv als auch kurativ zu behandeln. Was sich hier gerade zum aufregendsten Bereich menschlicher Bestrebungen entwickelt und ziemlich wahrscheinlich zur größten Industrie aller Zeiten explodieren wird, ist der Beginn der Ära der Langlebigkeit.


Es ist wichtig zu betonen, dass es sich um eine gesunde Langlebigkeit handelt, die manchmal als Gesundheitsspanne oder "Healthspan" bezeichnet wird. Dieser Begriff will darauf hinweisen, dass die Menschen während einer längeren Lebenszeit oder einer längeren Zeit eines Lebens in guter Gesundheit auf eine verbesserte Gesundheit hinarbeiten. Potentiell damit einhergehende Erhöhungen der maximalen Lebensdauer sind soweit noch theoretisch.


Soziale und finanzielle Vorteile der Erhöhung der Gesundheitsspanne sind mittlerweile gut aufgeklärt. Man bezieht sich jetzt oft darauf mit dem Begriff der Langlebigkeitsdividende.


Die Langlebigkeitsdividende weisst auf die Einsparungen bei der Pflege von Menschen über einen längeren Zeitraum hin sowie den potenziellen Beitrag älterer Menschen zu einer produktiven Gesellschaft.


Es gibt auch individuelle, familiäre und soziale Vorteile durch eine tiefere und längere Integration der im Laufe der Zeit angesammelten Weisheit in jede Gemeinschaft


Die durchschnittliche Lebenserwartung bei der Geburt in Deutschland belief sich 2020 für Männer auf 78,9 und für Frauen auf 83,6 , im Durchschnitt der europäischen Nachbarn und deutlich hinter Monacos 89,5 Jahren und darüber hinaus, was mittel- und langfristig möglich ist.


Deutschlands Bevölkerung gibt 403,4 Milliarden Euro (2019) für die Gesundheitsversorgung aus. Laut https://www.leopoldina.org/uploads/tx_leopublication/2020_Zukunftsreport_Langfassung_deutsch.pdf (Seite 87) müssten für die deutsche Alternsforschung jährlich 400 Mio. Euro aufgebracht werden, um mit den USA gleichzuziehen. Ausgegeben werden aber weit weniger.

Dies ist eine eklatante Fehlallokation von Ressourcen, die auf einem sehr veralteten Ansatz basiert, der in Wirklichkeit eher „Sick-Care“ als „Health-Care“ ist und die aktuellen wissenschaftlichen Interessensgebiete, derzeitige Forschung und Entwicklung nicht optimal nutzt.

Wir fordern eine Anhebung des Budgets für die Alternsforschung auf 5% des Bundeshaushalts vom Jahr 2022 an. Bei einem Bundeshaushalt von 400 bis 500 Milliarden wären dies 20 bis 25 Milliarden pro Jahr für die Alternsforschung.


Die Möglichkeiten, die sich ergeben würden wenn aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft ein dedizierter Teil des Jahresbudgets der Regierung  für die interdisziplinäre Anti-Aging-Forschung zur Verfügung gestellt werden könnte, sind immens.


Die damit gemeinten Vorteile würden Leiden lindern, die Gesundheitsversorgung stärken und die Langlebigkeitsdividende mit all ihren Vorteilen bewirken.


Wenn öffentlicher und privater Sektor diese Industrie des 21. Jahrhunderts im Stil eines "Mondfahrt-Projekts" umarmen würden, könnte engagierte pädagogische, kommerzielle und gesellschaftliche Kooperationen in Forschung, klinischen Studien und Alterstechnologie es ermöglichen Deutschland zu einer führenden Kraft auf diesem Gebiet machen.


Um dieses Ziel zu erreichen, fordert diese Petition die Deutsche Regierung auf, aus dem Haushalt 2022 an die 5 % ihrer Ausgaben für den Bereich der Anti-Aging-Forschung unter dem Motto „Langlebigkeitsdividende Deutschland“ bereitzustellen.


Diese Mittel werden für die Grundlagenforschung über das Altern, für Anti-Aging-Therapien, die Durchführung klinischer Studien an neuen Entwicklungen und die Finanzierung moderner Technologien unter Einsatz von künstlicher Intelligenz und Big Data verwendet werden. Ziel wäre es, bestehende, mit dem Staat verbundene Bildungs- und Wirtschaftseinrichtungen sowie private Partner und sogar internationale Partnerschaften zusammenzuführen, um das Feld bestmöglich voranzutreiben


Durch die Unterzeichnung dieser Petition kann jeder von uns einen persönlichen Beitrag zu unserer eigenen Langlebigkeit und der Langlebigkeit unserer Liebsten leisten und in den nächsten 10 Jahren von neuen Entwicklungen profitieren und zur Chance beitragen, ein hochwertiges, gesundes und aktives Leben zu führen und dies für solange wie möglich.


Diese Petition wird in jedem der 252 Länder der Welt in mehr als 50 Sprachen eingereicht. Es wurde bereits eingereicht in:

USA: http://chng.it/7WZbBvGzpk

UK: http://chng.it/TRC6TjVpyn

Ireland: http://chng.it/hfT62Gx62Z

Israel: http://chng.it/Cb2pvh26tx

Finland: http://chng.it/DPkZjsJdjB

Russia: http://chng.it/2zbnmvJPRC

Ukraine: http://chng.it/KhPLBbyWVn 

Maldives: http://chng.it/gvbQ95SdGn

France:  http://chng.it/X5LSQnwWpm

Brazil: http://chng.it/WRskvV6Syy

Portugal: http://chng.it/BhnDCPDDBr

Angola: http://chng.it/wpZZpdfwRf

East Timor: http://chng.it/F7QsL4XcrR

Cabo Verde: http://chng.it/ZdmjnLS9dS

Guinea Bissau: http://chng.it/CwrLgVpZC4

Mozambique: http://chng.it/7gQhYC5Qbw

Sao Tome and Principe: http://chng.it/rfQr2gycWS

Equatorial Guinea: http://chng.it/b8hVnky78w

Spain: http://chng.it/mgvr8rfC52

Mexico: http://chng.it/QVR8fgKkvN

Greece:  http://chng.it/p92Tdnk2SK

Chile: http://chng.it/DgPZmhpKgt

Bitte teilen Sie diese Links mit Ihren Freunden in diesen Ländern.

Folgen Sie den Petitionsnachrichten im wahrscheinlich größten offenen Kanal zum Thema Langlebigkeit auf Telegram: https://t.me/LongevityInTime


Oleg Teterin - Biotechnologe. "Longevity InTime" Gründer. Co-Produzent: Der preisgekrönte Film „Chef“ unter der Regie von Jon Favreau (König der Löwen, Iron Man) mit Robert Downey Jr., Scarlett Johansson, Dustin Hoffman, Sofia Vergara, Jon Leguizamo. Moskau, Russland.

José Luis Cordeiro Mateo - Ingenieur (MIT), Ökonom, Futurist und Transhumanist, der in verschiedenen Bereichen gearbeitet hat, darunter wirtschaftliche Entwicklung, internationale Beziehungen, Lateinamerika, die Europäische Union, Geldpolitik, Verfassungsvergleich, Energietrends, Kryonik und Langlebigkeit. Zu seinen Büchern gehören The Great Taboo, Constitutions Around the World: A Comparative View from Latin America und (auf Spanisch) El Desafio Latinoamericano ("The Latin American Challenge") und La Muerte de la Muerte ("Der Tod des Todes"). Madrid, Spanien.

Martin O Dea - Unternehmensstratege und Autor. Seit über einem Jahrzehnt im Bereich Langlebigkeit tätig. CEO von Longevity Accelerator. Dublin, Irland.

Oliver Zolman - MD. Experte für evidenzbasierte Langlebigkeit, Gründer von 20one Clinics, in denen das Altern bei Patienten in allen 78 Organen mithilfe von MRT, Ultraschall, Geräten und Bioflüssigkeiten gemessen wird und evidenzbasierte "Langlebigkeitstherapien der Stufe 1, 2 und 3"  verwendet werden, um das Altern in allen organen umzukehren . Cambridge, Großbritannien.

Ilia Stambler - PhD. Langlebigkeitsexperte und Aktivist. Chief Science Officer der Vetek (Seniority) Association – the Movement for Longevity and Quality of Life, Israel. Vorstandsmitglied der International Longevity Alliance (ILA). Tel Aviv, Israel

Vyacheslav Krutko - Doktor der technischen Wissenschaften, Kandidat der biologischen Wissenschaften, Professor der SPSMU Sechenova, Leiter des Labors für Systemanalyse und Informationstechnologien in Medizin und Ökologie der ISA RAS, Leiter des Projekts "Systemtechnologien der Anti-Aging-Medizin" , Vorsitzender der Kommission "Angewandte Gerontologie" des Wissenschaftlichen Rates für Gerontologie und Geriatrie. Moskau, Russland

Yusipova Yulia - PhD, MD, Rektorin International Institute of Traditional Medicine, CEO International Institute of Integrative & Anti-Aging Medicine (EU), Mitbegründerin der European University of Longevity. Moskau, Russland.

Dr. Reagan Edith Lorraine L - MBA, EdM, MALS, MLS, PhD Teilzeitprofessorin für Betriebswirtschaftslehre, Marketing und Gesundheitswirtschaft und Tutorin für Sozialwissenschaften und Betriebswirtschaft, Sprachen und Naturwissenschaften. Frankreich.

Vinicius Esteves Teixeira - Hat Bachelor, Master und Ph.D. in Theoretischer und Computergestützter Chemie mit Erfahrung in Lehre und wissenschaftlicher Forschung. Derzeit interessiert an der Entwicklung der Langlebigkeitsforschung und an der Umsetzung öffentlicher Maßnahmen zum Wohle der Gesundheit der allgemeinen Bevölkerung. Porto Alegre, Brasilien.

Mateus Potumati Mariano - CEO und Content Director des VIVEAGORA-Projekts, Journalist, Übersetzer, Marken- und Content-Berater mit 20 Jahren Erfahrung, BA in Rechts- und Sozialwissenschaften, mit Spezialisierung auf Design Thinking vom MIT Sao Paulo, Brasilien.

Sergio Martínez de Lahidalga Tarrero – BSc in Physik von der University of Miami. Produzent, Regisseur und audiovisueller Editor. Präsident von Alianza Futurista. Mitglied des Verwaltungsrates der Lifeboat Foundation. 

Nina Skorytchenko - MSc, ESCP-Business School, MA, BSc, Gründerin und CEO von Avenna und Wellcode Life. Sie arbeitet eng mit führenden Wissenschaftlern und Fachleuten im Bereich Precision Health & Wellness zusammen. In ihrer Firma Avenna ist sie auf die Umsetzung von medizinischen Präzisionsinstrumenten in die klinische Praxis bei entzündlichen Erkrankungen spezialisiert. Oxford, Großbritannien

Eliseo San Juan Poblete, Wirtschaftsingenieurin, Bachelor of Science, mit Erfahrung in ökologisch nachhaltigen Projekten, Gründerin des Chrono Corrector Chile-Projekts, um Nicht-Wissenschaftler über Lebensverlängerung und Langlebigkeit zu unterrichten. Valparaíso, Chile 

Wolfgang Möcklin, Arzt mit Erfahrung in klinisch-onkologischer Stammzellforschung, Forschung im Bereich Stammzellexpansion, selbsständig im IT-Bereich, Fokus Antiaging. Freiburg im Breisgau, Deutschland.

0 have signed. Let’s get to 100!
At 100 signatures, this petition is more likely to be featured in recommendations!