#NehmtEinenAnderenTag - 20. April 2020 darf kein Tag der Befreiung werden

#NehmtEinenAnderenTag - 20. April 2020 darf kein Tag der Befreiung werden

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Stephan Schack hat diese Petition an Armin Laschet (Kanzlerkandidat CDU zur Bundestagswahl 2021) und gestartet.

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, sehr geehrte Damen und Herren Ministerpräsident*innen,

heute haben Sie sich darauf verständigt, dass die Kontaktbeschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie bis zum 19.April 2020 bestehen bleiben. Damit besteht die Möglichkeit, dass ab dem 20.April 2020 die Gesellschaft, die Wirtschaft und vor allem die Menschen in  Deutschland langsam wieder zu ihrem Alltag finden könnten.

Jedoch ist der 20.April in Deutschland mit einem Ereignis verbunden, in dessen Folge es zur verheerendsten Katastrophe der Menschheit im 20. Jahrhundert gekommen ist. Das Datum wird in einigen Nischen der Gesellschaft jedes Jahr als Gelegenheit genutzt, um an dieses, besonders bei Menschen älterer Generationen tief verwurzelte, Ereignis zu erinnern.

Der 20.April 2019 darf nicht zu einem "Tag der Befreiung" in Deutschland und damit zu einem mindestens emotionalen Feiertag werden. Angesichts der bis dahin  noch verbleibenden 18 Tage und der bis dahin vergangenen Zeit, macht es vermutlich keinen Unterschied, ob die Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen bereits zum Sonntag, den 19.April (wie schön wäre es, einen Sonntag als ersten Tag in Familien nutzen zu können) oder erst am Dienstag, den 21.April in Kraft treten - für den Fall, dass es dann überhaupt schon möglich sein kann.

In Deutschland gibt es mit dem 09. November bereits ein Datum, dass mit mehreren Ereignissen der jüngeren deutschen Geschichte verbunden ist und jedes Jahr wieder erscheint diese Kombination der Ereignisse als nicht unproblematisch, ob der Tag nun als Gedenk- oder Feiertag gekennzeichnet ist.

Wie auch immer die Pandemie ausgeht, das Datum, an dem die wochenlangen Ausgangsbeschränkungen beendet werden, wird vermutlich über Generationen im kollektiven Gedächtnis der Menschen in Deutschland erhalten bleiben.

Wenn Sie sich am 14.April 2020 erneut gemeinsam zu einem Datum verständigen - Bitte: Wählen Sie Einen Anderen Tag! #NehmtEinenAnderenTag

Danke - mit freundlichen Grüßen

Stephan Schack
(Trainer, Berater & Coach für Demokratie, Interkultur, Partizipation und Kognitive Neurowissenschaften)

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!