Gebärmutterhalskrebsvorsorge für Frauen ab 35 soll jährlich erfolgen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Der Gesundheitsminister Jens Spahn hat sich überlegt, dass Frauen ab 35 einen PAP-Abstrich, das heißt den Test auf Gebärmutterhalskrebs nur alle drei Jahre benötigen. Dies ist eine seiner neuen tollen Ideen zur Kosteneinsparung, ungeachtet dessen, was das für die Gesundheit der Frauen bedeutet . Aktuell haben wir in Deutschland eine der geringsten Gebärmutterhalskrebserkrankungsraten aufgrund des guten Vorsorgesystems. Dieses wird nun somit abgeschafft 

Zudem wird den Frauen dadurch suggeriert, dass prinzipiell eine Untersuchung beim Frauenarzt nur alle drei Jahre notwendig ist.