Ende des privaten Feuerwerks

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


Private Böllerei muss endlich eingeschränkt oder verboten werden. Nicht nur, dass jedes Jahr viele verletzte Menschen in den Notaufnahmen sitzen, nein auch Tiere sterben oder werden schwer verletzt. Man liest oder hört in der Presse, was mit Tieren angestellt wird, Böller an den Schwanz gebunden etc... Es gibt Uhrzeiten in denen geknallt werden darf. Diese werden nicht eingehalten. In Wohnsiedlungen, wie bei uns, geht es meist schon 17 Uhr los und endet erst spät am nächsten Morgen. Querschläger fliegen gegen andere Gebäude und Fenster, Tiere sind panisch... Ich gehe hier nicht einmal auf den so hoch gelobten Umweltschutz ein. Wir fordern: Verkauft kein Feuerwerk in private Hände. Dann macht eben in großen Städten auf einen zentralen Platz ein Feuerwerk. Schützt die Gesundheit der Tiere und der Menschen: Besser noch, schützt die Menschen vor sich selbst.