Coronakrise zur Klimachance machen - Rettungsgelder richtig nutzen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 25.000.

Lu Yen Roloff
Lu Yen Roloff hat diese Petition unterschrieben.

Sehr geehrte Frau Merkel, sehr geehrter Herr Altmaier, sehr geehrter Herr Scholz,

die Corona-Krise lässt zum Schutz insbesondere der Älteren und Risikopersonen mit gutem Grund nicht nur das Leben aller Bürgerinnen, sondern auch die Wirtschaft still stehen. Aktienkurse im freien Fall, Unternehmen vor der Insolvenz, eine Entlassungswelle droht. Millionen von Arbeitnehmenden, Selbstständigen und Kulturschaffenden sowie Bildungsorganisationen sorgen sich um ihre Existenz. Um Unternehmen und Arbeitsplätze zu schützen, will die Regierung schon kommende Woche ein riesiges Rettungspaket von bis zu 600 Millarden Euro auf den Weg bringen. Wir fordern, dass dieses Geld in ein zukunftsfähiges Deutschland, also nicht in Öl, Kohle und Gas investiert wird.

Es besteht die Gefahr, dass - wie schon während der Finanzkrise 2008 - mit den Geldern klimaschädliches Handeln für weitere Jahrzehnte zementiert wird. Jetzt wie gehabt auf die Verbrennung von Öl, Kohle und Gas zu setzen und den sinnlosen Konsum von großen Autos anzukurbeln, Billigflug-Linien oder Kreuzfahrtschiffe zu retten, verhindert die notwendige Reduzierung von CO2 und die Einhaltung von Deutschlands Klimazielen. 

Deutschland steckt nicht nur mitten in einer Krise, sondern hat auch eine historische Chance: Die Bundesregierung kann für Deutschland und die Welt ein noch nie dagewesenes Zeichen setzen und die bereitgestellten Gelder in zukunftsfähige Unternehmen, Technologien und Menschen investieren, die klimafreundlich, sozial und gemeinwohlorientiert handeln. Die Wirtschaft von Morgen ist gut für Menschen und Klima!

Daher fordern wir Sie auf, jetzt in den Schutz von Mensch und Klima zu investieren. Klimaneutralität und Gemeinwohlorientierung machen Deutschland zukunftsfähig. 

1. Finanzhilfen für Unternehmen an Bedingungen zu Klimaneutralität knüpfen: Nur Unternehmen unterstützen, die einen Plan vorlegen, wie sie bis 2025 klimaneutral werden. Investitionskriterien müssen so ausgestaltet werden, dass sie sich am Pariser Abkommen und den Sustainable Development Goals orientieren, und nur in Projekte und Unternehmen fließen, die mit einer 1,5 Grad-Welt kompatibel sind. 

2. Kein Geld für Öl, Kohle, Gas: Nur Unterstützung und Kredite für Unternehmen, die eine CO2-neutrale Energieversorgung möglich machen. 

3. Menschen unterstützen und fördern: Menschen, deren Arbeitsplätze durch die Transformation bedroht sind, mit einer bedingungslosen Basisförderung und Möglichkeiten für klimagerechte Weiterbildung und Umschulung unterstützen! 

Nutzen Sie diese historische Chance und stellen Sie die Weichen in eine klimagerechte Zukunft - bevor es für uns und unseren Planeten zu spät ist!