Befreiung von politischen Gefangenen und faire, demokratische Wahlen in Weißrussland

Befreiung von politischen Gefangenen und faire, demokratische Wahlen in Weißrussland

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!

Belarus Without Fear Campaign hat diese Petition an Angela Merkel (CDU) (Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland) gestartet.

По-русски / Italiano / Türkçe / Français / Spanish

Wir Weißruss*innen brauchen eure Hilfe. Unser Handeln ist nicht länger von Angst geprägt, sondern von Hoffnung. 

Weißrussland bereitet sich auf die Präsidentschaftswahlen am 9. August vor. Könnt ihr euch vorstellen, dass bei Wahlen in Deutschland die Kandidat*innen und ihre Familien festgenommen werden, lediglich weil sie sich für das Kanzleramt bewerben? Oder dass die Familien der Kandidat*innen heimlich ihre Kinder außer Landes bringen müssen, um nicht vom Geheimdienst geschnappt zu werden? Dass Massenverhaftungen von Passanten durch nicht gekennzeichnete Spezialeinheiten der Polizei durchgeführt werden?

Der gegenwärtige Präsident ist seit 26 Jahren an der Macht. Es ist ausgeschlossen, dass so viel Macht in den Händen einer einzelnen Person auf demokratischem Wege verbleiben kann. Diese Macht basiert auf Angst, Korruption und ständigen Verhaftungen durch den Geheimdienst. Allein seit Mai wurden hunderte Menschen bei friedlichen Kundgebungen für freie und faire Wahlen festgenommen, darunter Menschenrechtsaktivisten, Journalisten und Passanten.

In Weißrussland könnt ihr bereits für das Teilen dieser Petition verhaftet werden. Es ist für uns nicht sicher die Stimme zu erheben. Aber ihr seid vor dem aktuellen Regime ebenfalls nicht sicher, egal wo ihr lebt. Ein Land, welches nicht mit anderen Ländern kooperiert, Atomkraftanlagen ohne richtige Genehmigungen baut, internationale Kriminelle versteckt und das als Puffer für kontroverse Geschäfte mit nicht-demokratischen Staaten dient, ist für euch alle gefährlich. 

Aus diesem Grund sind die kommenden Wahlen wichtig. Und wir haben nicht viel Zeit eine Veränderung herbeizuführen.

Vieles davon passiert bereits. Zum ersten Mal sind drei unglaubliche Frauen das Gesicht der weißrussischen Demokratiebewegung. Die unabhängige Kandidatin Svyatlana Tsikhanouskaya hat sich für die Kandidatur entschieden, nachdem ihr Ehemann als Präsidentschaftsbewerber ins Gefängnis geworfen wurde. Zu ihr gesellen sich Veranika Tsapkala, die Frau eines unrechtmäßig disqualifizierten Kandidaten und Maryia Kalesnikava, Leiterin der Kampagne von Präsidentschaftsbewerber Viktar Babaryka, welcher ebenfalls mit seinem Sohn in Haft sitzt. 

Mehr denn je haben hunderttausende von Weißruss*innen keine Angst davor, sich für eine Veränderung stark zu machen. Journalisten, TV-Moderatoren und andere Personen des öffentlichen Lebens gehen im ganzen Land protestierend auf die Straßen.  

Doch wir benötigen dringend die Hilfe von Bundeskanzlerin Angela Merkel, um den internationalen Druck auf die weißrussischen Behörden zu erhöhen. 

Helfen Sie uns, die Freilassung von politischen Gefangenen zu fordern (einschließlich der Präsidentschaftskandidat*innen mitsamt ihren Familien) und stellen Sie demokratische und faire Präsidentschaftswahlen am 9. August sicher. Dies bedeutet unabhängige Beobachter, Prozesse zur Gewährleistung einer transparenten Stimmenauszählung, internationale Aufmerksamkeit und Medienberichterstattung.   

Bitte unterschreibt, teilt und postet diese Petition. Danke!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!