Petition update

„Give bees a chance!“ Auf geht’s zum Volksbegehren „Rettet die Artenvielfalt“ – nicht nur in Bayern

Michael Schrödl
Germany

Feb 2, 2019 — 

Gibt es bei aller Klima- und Umweltignoranz, bei allem Konsumkoma und Feinstaub-Wahnsinn doch eine persönliche „so nicht!“-Grenze, eine aufwachende kritische Masse hin zum Guten, Kipppunkte von Gesellschaften hin zum Positiven? Es sieht so aus!

Gestern Nachmittag war ich auf dem Münchner Marienplatz, um kurz mit den Organisatoren des bayerischen Volksbegehrens „Rettet die Artenvielfalt“ (Eintragung 31.01. bis 13.02.2019, alle Infos hier) zu sprechen. Tausende waren dort, um sich im Rathaus einzutragen!

Die Bienenrettungs-Schlange war lang, das enorme Interesse unübersehbar! Quer über den Marienplatz schlängelten sich Wartende, doch es ging flott voran, maximale Wartezeit 15 Minuten. Spontan zog ich mir die orange Warnweste mit dem Motto des Volksbegehrens „Rettet die Bienen!“ an und half als „Rathauslotse“, bis um 20 Uhr die Schalter schlossen. Klar hatte ich was anderes zu tun, aber ich konnte mich einfach nicht losreißen vom Anblick so vieler Leute, die bereitwillig ein paar Minuten ihrer Zeit opferten, um die Forderungen für ein besseres Naturschutzgesetz in Bayern zu unterstützen.

Da waren Leute von genau 18 bis weit über 80, Leute wie Du und ich, bärtige Biobauern, Jeans- und LodenträgerInnen, werdende Mütter und Omas und Opas samt Großfamilie, ein bunter Mix von schlicht bis schick, inklusive Menschen im business-outfit und aufgebrezelte party-people. Es gab Leute, die mich Löcher in den Bauch fragten und viele, die sich ausdrücklich für die Organisation bedankten und der guten Sache viel Erfolg wünschten. „Wir müssen das schaffen!“. Ja, müssen wir! Kurz, es war ein Fest der Hoffnung auf eine gute Zukunft für uns alle. Es war eine Freude und eine Ehre, ein bisschen mithelfen zu dürfen!

Ob die Zeit reif ist? Ob die Menschen endlich genug haben von Umweltzerstörung und Ignoranz auf Kosten der Natur und der Zukunft unserer Kinder? Es sah gestern ganz so aus!

„Give bees a chance!“ Das ursprünglich von der ÖDP initiierte Volksbegehren ist überparteilich, es wird u.a. von den Grünen, den Linken, der SPD und auch von einigen Politikern und Ortsverbänden der CSU unterstützt. Der Bischof von Bamberg und etliche weitere Kirchenvertreter rufen zum Volksbegehren auf – auch der Papst plädierte ja in „Laudato si“ leidenschaftlich für den Erhalt der Schöpfung. Vielerlei Naturschutzverbände ziehen endlich an einem Strang und auch der mitgliederstarke Alpenverein ist dem Volksbegehren inzwischen gewogen. Als auch noch die BILD-Zeitung positiv berichtete, dachte ich mir, die Zeiten von maßlosen Profitgeiern, rücksichtslosen Umweltvergiftern und zynischen „nach mir die Sintflut“-Praktikern gehen wirklich zu Ende: Artenschutz, als Symbol und Grundlage einer vielfältigen Natur und lebenswerten Zukunft für uns alle, ist in der gesamten Gesellschaft angekommen. Das Wohl von Bienchen und Blümchen wird massentauglich. Die Stimmung kippt, hin zur Erhaltung unserer Lebensgrundlagen!

Ein Wunder? Vor gut einem Jahr, als Vreni Häussermann und ich das Kunstwort „BiodiversiTOT“ für die bedrohte Vielfalt, die Biodiversität, erfanden, wäre das alles undenkbar gewesen. Notwendig? Absolut! Lesen Sie bitte mein Interview zur Lage der Natur und der Welt, wie wir sie noch kennen auf https://www.rubikon.news/artikel/rettet-die-artenvielfalt

Natürlich reicht das Volksbegehren in Bayern nicht, um die große weite Welt zu retten. Und natürlich müssen wir endlich auch die Natur erforschen, um zu wissen, was wo und wie lebt, als System funktioniert und zu erhalten ist. Aber es ist, nach Jahrzehnten der Naturzerstörung, endlich ein erster, großer Schritt in die richtige Richtung! Ein gemeinsamer Schritt, der Laune und Mut macht! Ein demokratischer Schritt, der hoffentlich bald auch in anderen Bundesländern gegangen wird und die Politik und Wirtschaft bei uns und woanders vor sich hertreiben wird - in Richtung Ökologie und Nachhaltigkeit!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, eine gute Zeit, reden Sie über das Volksbegehren und tragen Sie sich bitte bald im Rathaus ein, wenn Ihr Erstwohnsitz in Bayern liegt und Sie für den Landtag (!) wahlberechtigt sind (Personalausweis nicht vergessen!)

Ihr Michael Schrödl

www.biodiversitot.de

NEU: www.unsere-natur-stirbt.de

NEU: Vortrag (Youtube, 25 min) zum Buch "Unsere Natur stirbt"

Und: Sehen Sie sich Greta Thunberg an! Aus den Worten einer 16-Jährigen spricht mehr simple Wahrheit als … ach, sehen Sie selbst!


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.