ANDREAS WINHART SOLL FÜR SEINE RASSISTISCHEN ÄUSSERUNGEN RECHTLICH BESTRAFT WERDEN!!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Wie viele von euch wissen, ist Andreas Winhart ein Politiker der die AfD repräsentiert. Winhart hat in Vergangenheit viele rassistische und beleidigende Dinge ausgesprochen bei seinen Reden wie zb das N-Wort, dass schwarze Menschen einen Gesundheitspass vorzeigen sollen bevor sie ihn umarmen, dass Albaner aller klauen und vieles mehr.

Enissa Amani, die erfolgreiche Aktivistin und Komikerin hat viele von uns auf ihn und seine rassistischen Aussagen aufmerksam gemacht und ihn (zurecht) beleidigt. Jedoch wird Beleidigung in Deutschland bestraft, welches richtig ist und wofür Frau Amani gerade steht. Doch wie kann es sein, dass ein Politiker keine Strafe bekommt und frei gesprochen wird bei solch rassistischen und herablassenden Äußerungen. Wenn Frau Amani eine Strafe zahlen muss, dann auch Herr Winhart.

Das N-Wort sollte ABSOLUT verboten sein in Deutschland, die Verwendung dieses Wortes sollte mit einer hohen Geldstrafe oder sogar Freiheitsstrafe bestraft werden.

Andere rassistische Äußerungen sollten allerdings genau so strafbar sein, vor allem als Politiker, Vorbildfunktion und Repräsentant von DEUTSCHLAND.