Vorwärts für ein Tempolimit!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Der „gesunde Menschenverstand“ spricht gegen unbegrenztes Rasen weil,

- das Fahren „unentspannt“ ist

- die Unfallgefahr höher ist

- die Umweltbelastung größer ist

- die „Macht des Faktischen“ dagegen spricht  (angesichts des Klimawandels kann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden, dass eine Beschränkung früher oder später ohnehin kommt)

- angesichts eines „Beinahe-Verkehrskollaps“ (Baustellen, Staus, kaputte Infrastruktur) unbeschränkte Fährt ohnehin meistens unmöglich ist

- ein vernünftiges Limit (ca. 130 km/h auf Autobahnen, ca. 90 auf Bundesstraßen) erreicht werden kann, ehe weitergehende Restriktionen und Verbote kommen