Leben retten - Abbiege-Assistenten für LKWs unverzüglich einführen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 25.000.


Am 13.12.1995 radelte ich, 10 Jahre alt, von der Schule nach Hause. Bei einem Zebrastreifen brummte ein LKW neben mir. Plötzlich fuhr der LKW an, traf mich und riss mich mit - mehrere hundert Meter, bei Bewusstsein. Ich konnte immer wieder den Kopf heben, so dass nur auf eine Kopfseite durch den Asphalt die Kopfhaut und der Schädelknochen angefrässt wurde. 

Irgendwann riss das Fahrradgestänge oder der Schulranzen, auf jeden Fall kam ich frei und blieb schwer verletzt auf der Straße liegen. Der Fahrer hat mich weder gehört noch gesehen und konnte das auch nicht. Entgegenkommende Autos winkten ihm. Er hielt an, er dachte, er hätte Ladung verloren. So steht es im Bericht für Gericht und Versicherung.

Mit dem Hubschrauber wurde ich ins Unfallkrankenhaus gebracht, eine vierstündige OP folgte. Neben den schweren Kopfverletzungen, die erfreulicherweise - bisher- ohne Langzeitfolgen blieben, verlor ich auch noch zwei Finger einer Hand, aber ich überlebte und kann ein halbwegs normales Leben führen. Viele Radfahrer und Radfahrerinnen haben dieses Glück nicht!

Unfälle, die durch rechtsabbiegende LKWs verursacht werden, sind eine der häufigsten Ursachen, weswegen Radfahrende auf unseren Straßen getötet werden. Alleine 2015 starben bei Unfällen mit LKW-Beteiligung 72 Radfahrende und 665 wurden schwer verletzt, ungefähr die Hälfte davon sind Abbiegeunfälle. Die meisten dieser Unfälle passierten bei Ampelanlagen an denen die Radfahrenden Grün hatten.

Ein Großteil dieser schrecklichen Unfälle könnte verhindert werden, wenn die LKWs und Busse verpflichtend mit sogenannten Abbiege-Assistenten ausgerüstet würden. 

Deswegen fordere ich schnellstmöglich verbindliche Regelungen zum Einbau von Abbiege-Assistenten einzuführen:

  • Abbiege-Assistenten werden nicht nur für neue Fahrzeugtypen, sondern für alle neugebauten LKWs aller Art, also auch z.B. Betonmischer, Müllfahrzeuge usw. spätestens ab 01.01.2022 vorgeschrieben!
  • Für alle bereits im Dienst befindliche LKWs aller Art wird ein Abbiege-Assistenten ab Juli 2021 verbindlich vorgeschrieben.
  • Für Projekte mit EU-Mitteln gefördert werden, muss in den entsprechenden Ausschreibungen der Einsatz von LKWs mit Abbiege-Assistenten vorgeschrieben werden.
  • Unabhängig von den Regelungen auf EU-Ebene wird bei Projekten, die vom Bund beauftragt oder auch nur gefördert werden, der Einsatz von LKWs mit Abbiege-Assistenten verbindlich spätestens ab Juli 2021 vorgeschrieben.

Diese Geräte zeigen dem LKW-Fahrer mit einem akustischem und/oder optischen Signal beim Rechtsabbiegen an, ob sich jemand im toten Winkel befindet. Inzwischen sind auch schon oder kommen bald Geräte auf dem Markt, die selbstständig bremsen.

Doch die Abbiege-Assistenten retten nicht nur Leben, sie schützen auch die LKW Fahrer, für die Rechtsabbiegen derzeit eine hohe Stresssituation darstellt und noch mehr nach einem Unfall lebenslange psychische Belastung durch Schuldgefühle verursacht.

Aber Abbiege-Assistenten sind aktuell in der EU erst ab 2022 für neue Fahrzeugklassen und für neu gebaute LKWs sogar erst ab 2024 vorgeschrieben.
Für Gebrauchtfahrzeuge, also LKWs, die jetzt schon auf der Straße sind und die bis 2024 noch gebaut werden, sind überhaupt keine Abbiege-Assistenten vorgeschrieben. Diese Fahrzeuge sind auch nach 2024 noch auf unseren Straßen unterwegs und stellen weiterhin eine Gefahr für Radfahrer (und Fußgänger) dar.

Dabei sind jetzt schon Abbiege-Assistenten zum Nachrüsten von namhaften Firmen (wie Continental) auf dem Markt erhältlich. Und diese Geräte kosten nicht die Welt, mit einer Größenordnung von 1000 - 2500€ fällt der Anschaffungspreis im Vergleich zu den Kauf- und Unterhaltskosten eines LKWs nicht ins Gewicht. Das sollte uns doch ein Menschenleben wert sein!

Deswegen fordere ich Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer auf, unverzüglich auf europäischer und Bundes-Ebene aktiv zu werden um diese wichtige Verbesserungen zu erreichen.

Es gibt keinen nachvollziehbaren Grund, warum mit der Ausrüstung von LKWs mit den Abbiege-Assistenten noch bis 2024 gewartet werden soll, oder bei Gebrauchtfahrzeugen ganz verzichtet werden soll und weiter viele Radfahrer und Radfahrerinnen auf unseren Straßen sterben müssen oder schwer verletzt werden.

Helfen Sie bitte mit!