Berliner Free Open Airs: Aufnahme in die Stadtgrün Charta!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.


Erster Mai Open Airs, Musik in Parks, gute Stimmung im Kiez: Was wäre Berlin, ohne seine alternative Musikszene? Die Free Open Air Szene ist einer der Hauptbestandteile der öffentlich gelebten Kultur in Berlin. Wir finden das soll so bleiben!

Dafür brauchen wir eure Hilfe: Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz plant aktuell eine Charta, die bestimmen soll, wie unsere Parks in Zukunft aussehen sollen. Mit der “Charta für das Berliner Stadtgrün” soll endlich eine dauerhafte Selbstverpflichtung für das Land Berlin im Umgang mit Grünflächen der Stadt entstehen. Eine toller Plan. Das einzige Problem: Im aktuellen Entwurf wird Musik fast nicht berücksichtigt!

Open Airs sind Teil der alternativen Musikszene und öffentlich gelebten Kultur in Berlin. Ein Großteil der Free Open Airs wird jedoch illegal gestaltet und steht bereits oft unter Beschuss. Der meistgenannte Grund dafür: Langwierige und komplexe Genehmigungsverfahren. Solche Spontanveranstaltungen dürfen Berlin nicht verloren gehen. Der Ärger rund um den geplanten Polizeieinsatz auf dem Fusion-Gelände ist nur eins von unzähligen Beispielen wie Musik- und Clubkultur immer weiter beschnitten werden soll! Wir wollen das verhindern!

Solange die öffentliche, nichtkommerzielle Musikszene weiterhin ignoriert wird, wird es immer wieder zu Konflikten mit Anwohnern, Parkbesuchern oder der Polizei führen.

Darum fordern wir:

  • Eine Verankerung der Musik-Kultur, als einer der wichtigsten Punkte in der weiteren Erstellung der Charta und des Handlungsprogramms
  • Eine Vereinfachung des Genehmigungsprozesses, um die Anzahl illegal durchgeführter Veranstaltungen zu verringern
  • Gelder zur Entwicklung von dedizierten Freiflächen für die Durchführung von nicht kommerzieller Kultur- und Musikveranstaltungen
  • Gelder zur Weiterbildung von Veranstaltern, um eine nachhaltige und reibungslose Durchführung von Events zu ermöglichen

Wir wollen, dass Berlin weiterhin als Hauptstadt der alternativen Musikszene erhalten bleibt! Helft uns jetzt dabei zu zeigen, wie wichtig euch die freien Open-Airs und die Musik in Parks sind, indem Ihr diese Petition unterschreibt.

Alternativ könnt ihr euch direkt beim Bürgerbeteiligungsverfahren der Senatsverwaltung einbringen.

Keine Free Open Airs? Nicht mit uns!

Vielen Dank