Petition geschlossen.
Petition richtet sich an Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl 2017 Angela Merkel (CDU) und an 5 mehr

An die Koalition: Regenbogenfamilien gleichstellen

3.506
Unterstützer/innen auf Change.org

Wir sind zwei Frauen. Im September habe ich unsere Tochter geboren. Wir sind überglücklich. Wir sind eine Familie. Für den Gesetzgeber sind wir nichts. Meine Frau hat keinerlei Rechte - wäre die Gesellschaft nicht schon längst weiter, müsste ich ihr für alles eine Vollmacht ausstellen, Kinderärztin, Kita etc. Niemand will aber eine Vollmacht sehen. Wir seien doch eine Familie.

Nun müssen wir eine Stiefkindadoption durchführen - meine Frau muss ein ärztliches Attest vorlegen, in dem bescheinigt wird, dass sie geschäfts- und handlungsfähig ist. Sie muss ein Führungszeugnis vorlegen. Unsere Tochter muss ärztlich attestiert bekommen, dass sie gesund und adoptionsfähig ist. Wir mussten zweimal zu einer Notarin usw. Wir waren wochenlang damit beschäftigt, die vielen Unterlagen zu besorgen. Das Jugendamt wird uns besuchen und dann werden wir eine Anhörung vorm Familiengericht haben. Das Verfahren kostet uns insgesamt etwa 1000 Euro und es dauert ca. ein halbes bis ein Jahr, bis das Familiengericht entschieden hat. In der Zwischenzeit ist meine Frau offiziell nichts für das Kind. Dabei leben wir längst als Familie.

Wir möchten gerne eine gleichberechtigte Familie sein. Wir fordern, dass es schon vorgeburtlich möglich ist, die gleichgeschlechtliche Partnerin / den gleichgeschlechtlichen Partner als Elternteil eintragen zu lassen.

Die CDU/CSU weigert sich beharrlich, uns mit anderen Familien gleichzustellen. Die SPD opferte ihr angebliches Engagement für Regenbogenfamilien, mit dem sie Wahlkampf gemacht hat, auf dem Altar der Koalitionsverhandlungen. Wir fordern, dass die Gleichberechtigung von Regenbogenfamilien gesetzlich geregelt wird. Hierfür brauchen wir Unterstützung - gegen eine breite Zustimmung in der Bevölkerung kann sich selbst die konservativste Regierung nicht ewig stellen. Vielen Dank!

Christine Schön

Diese Petition wurde übergeben an:
  • Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl 2017
    Angela Merkel (CDU)
  • Parteivorsitzender der SPD
    Sigmar Gabriel
  • Bundeskanzlerin
    Dr. Angela Merkel


Christine Schön startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 3.506 Unterstützer/innen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.




Heute: Christine verlässt sich auf Sie

Christine Schön benötigt Ihre Hilfe zur Petition „An die Koalition: Regenbogenfamilien gleichstellen”. Jetzt machen Sie Christine und 3.505 Unterstützer/innen mit.