Petition geschlossen.

Die Bäume an der Josefa-Lazuga Str in Marl sollen bleiben

Diese Petition hat 458 Unterschriften erreicht


Im Rahmen der City-Sanierung will die Fakt AG unter Herrn Hubert Schulte-Kemper auch die Bäume der alten Bergstraßentrasse auf der Wiesenseite abholzen lassen um auf der Freifläche dann Wohnbebauung vor zu nehmen. Auch soll die Josefa-Lazuga Str. dann für den Autoverkehr wieder freigegeben werden. Eine der prägendsten Grünflächen unserer Innenstadt würde damit vernichtet. Der Wohlfühlfaktor im Stadtkernbereich würde weiter sinken. Bäume, die schon bei der Umgestaltung der Bergstraße zu einem Bereich für Fußgänger und Radfahrer als erhaltenswert angesehen wurden,  sollen nun dem Kommerz und der Wohnbebauung weichen. Bäume, die bei Festen  den Händlern und Besuchern Schutz und Schatten spenden, die zur grünen Lunge unseres Stadtkerns gehören, sollen weichen, damit Autos bis vor die Tür des Einkaufzentrums fahren können, weil dort ein weitere Discounter einziehen soll, der Parkflächen vor seinem Geschäft wünscht. Mal davon abgesehen, das das Gesicht des Rathausvorplatz und sein Nutzen für Feste dann fraglich wird, würden auch wieder mehr Abgase und Schadstoffe in diesen Bereich geholt, dafür würden Sauerstoff produzierende, gesunde, alte Baumbestände zerstört. (Merke: große, ältere Bäume produzieren mehr Sauerstoff als im Rahmen von Ausgleichspflanzungen gepflanzte junge Bäume)

Die Wiederbelebung der City ist wichtig für unsere Stadt, wichtig ist aber auch der Erhalt unserer Grünflächen.

Wir fordern den Rat der Stadt auf, zumindest diesen Teil der Forderungen der FAKT AG unter Herrn Hubert Schulte-Kemper NICHT zuzustimmen. KEINE Abholzung der Alleebäume, KEINE Öffnung der Josefa-Lazuga Str. für den Autoverkehr!

Wir bitten Herrn Schulte-Kemper, das er sich eine Alternative überlegt, die sowohl den Erhalt der Bäume als auch den Erhalt einer verkehrsbefreiten Josefa-Lazuga Str. möglich macht.

 



Heute: Thorsten verlässt sich auf Sie

Thorsten Schmidt benötigt Ihre Hilfe zur Petition „An den Stadtrat der Stadt Marl & Herrn Hubert Schulte-Kemper (FAKT AG): Die Bäume an der Josefa-Lazuga Str in Marl sollen bleiben”. Jetzt machen Sie Thorsten und 457 Unterstützer/innen mit.