Petition geschlossen.

Stoppt den Neubau des riesigen Tierversuchslabors am Max-Delbrück-Centrum in Berlin-Buch! Stärkere Förderung von Alternativmethoden!

Diese Petition hat 11.655 Unterschriften erreicht


Berlin ist die traurige „Hauptstadt der Tierversuche“ und hält schon jetzt mit mehr als 420.000 in Tierversuchen verwendeten Tieren (2013) traurige Rekorde.
Erstmalig sind 2013 die Versuchstierzahlen in Deutschland und Berlin leicht zurückgegangen. Dieser Trend muss weitergehen und darf nicht durch neue Versuchslabore untergraben werden!

Mit Aufnahme des Staatsziels Tierschutz in das Grundgesetz im Jahre 2002 sollte der Tierschutz verfassungsrechtlich ein Gegengewicht zur Forschungsfreiheit und anderen Grundrechten erhalten. Neue Planungen für noch größere Tierversuchsanlagen untergraben diese rechtliche Stellung.

Wir, das Bündnis Tierschutzpolitik Berlin (bestehend aus dem Tierschutzverein für Berlin und dem Bundesverband Tierschutz), fordern den Senat von Berlin auf, endlich seine Versprechen aus dem Koalitionsvertrag einzulösen. Im Berliner Koalitionsvertrag von SPD/CDU steht: „Die Koalition wird sich für die Einschränkung von Tierversuchen einsetzen und verstärkt tierversuchsfreie Forschungsmethoden fördern.“ Doch es ist ein Neubau am Max-Delbrück-Centrum auf dem Campus Berlin-Buch geplant. Hier soll eine der größten Tierversuchsanlagen Deutschlands entstehen. Rund 24 Millionen Euro öffentlicher Gelder werden in den Neubau gesteckt. Lt. Meldungen des MDC wird durch das neue Versuchslabor die Tierhaltungskapazität z.B. von Mäusen um 14 % bis zum Jahr 2020 steigen. Das widerspricht eindeutig den Aussagen im Koalitionsvertrag!

Wir fordern: FORSCHUNG JA – TIERVERSUCHE NEIN!

Forschung und Politik müssen endlich mehr Gelder in eine tierversuchsfreie Forschung stecken statt in den Bau neuer Tierversuchsanstalten! Alternativen müssen stärker gefördert, entwickelt und auch angewandt werden – es gibt bereits hervorragende tierversuchsfreie Methoden, bei denen kein Tier leiden muss. Das muss die Forschung der Zukunft sein!
Berlin muss einen Schritt vorwärts gehen und sich mit einem Zentrum zur Erforschung und Entwicklung tierversuchsfreier Methoden international einen Namen machen und nicht durch den Bau weiterer Tierversuchsanstalten rückständig bleiben.

Wir müssen den Politikern endlich Augen und Ohren öffnen! Nur mit vereinten Kräften haben wir eine reelle Chance, Tierversuche abzuschaffen!

Berlin darf nicht länger die Hauptstadt der Tierversuche bleiben!
Berlin muss Marktführer bei der Erforschung tierversuchsfreier Methoden werden!

Noch ist es nicht zu spät – bitte unterstützen Sie das Bündnis Tierschutzpolitik Berlin mit Ihrer Unterschrift gegen den Neubau des Tierversuchslabors!



Heute: Constanze verlässt sich auf Sie

Constanze Lämmerhirt benötigt Ihre Hilfe zur Petition „An den Regierenden Bürgermeister von Berlin: Stoppt den Neubau des riesigen Tierversuchslabors am Max-Delbrück-Centrum in Berlin-Buch! Stärkere Förderung von Alternativmethoden!”. Jetzt machen Sie Constanze und 11.654 Unterstützer*innen mit.