Petition Closed
Petitioning Landrat des Landkreises Paderborn Manfred Müller

An den Landrat des Landkreises Paderborn: Änderung der Lebensumstände der Tiere im Tierpark Nadermann - Delbrück/Schöning

Es ist vielen Menschen aufgefallen das die Haltungsbedingungen im Tierpark weniger als notdürftig und nicht im Sinne der Tiere sind. So stehen die Esel zum Beispiel auf offenem Gelände, haben kaum Wasser und nur einen sehr kleinen Unterstand in praller Sonne. Und das ist nur ein Beispiel für die ärmlichen Verhältnisse im Tierpark. Es wurde oft kritisiert dass nicht klar ersichtlich wäre zu welchem Zwecke, und warum vor allem dieser Adressat bei dieser Petition gedacht ist. Ganz einfach erklärt. Es geht uns auf keinem Falle in dieser Petition Herrn Nadermann, denn so heißt der Besitzer des Tierparks, zu schaden. Wir wollen damit den Landrat als Vermittler bitten, Herrn Nadermann an einen runden Tisch zu holen indem wir unsere Wünsche für die Tiere, unsere Pläne zur Mithilfe darlegen und vor allem seinen Standpunkt dem allem gegenüber  hören können. Es wurde nunmehr seit 30 Jahren nichts am Gehegeaufbau, an der Gehegestruktur und am Park selber geändert. Auch Spielgeräte die ja für die Kleinsten gedacht sind, weisen bauliche Mängel auf.  Uns, den Tierfreunden Paderborn ist klar, das Nadermanns Tierpark ein Familienunternehmen ist, uns ist auch klar das er kaum oder keine Subventionen von dritter Stelle bekommt. Grade deswegen ist es doch nicht mehr als legitim ( Selbst große Tierparks gehen diesen Weg ) Interessengemeinschaften und Patenschaften zu gründen, die dann eben einen Teil der Arbeit und Finanzierung übernehmen um diesen Park für die Tiere als auch für die Menschen interessanter und schöner zu machen. Was gibt es schlimmeres als einem Tier zu zusehen wenn es stoisch hin und her rennt weil jeglicher Anreiz ( optisch als auch Physisch ) außer den Blicken der Besucher? Was gibt es schlimmeres als Esel zu sehen die grade mal ihren Popo vor der sengenden Sonne zu schützen weil der Unterstand grade mal den gesetzlichen Bedingungen genüge tut? Ich kenne nichts was mich trauriger macht, als wenn ich sehe das jegliches Spielzeug oder Beschäftigungsmaterial aus finanziellen Gründen fehlt um die Tiere auch nur annähernd zu animieren. Wenn sie in viel zu kleinen Behausungen dahinvegetieren die vielleicht den gesetzlichen Bestimmungen Genüge tun, aber sicherlich nicht annähernd den Artgerechten Haltungsbedingungen die man auch in Tierparks und Zoos wenigstens etwas näher kommen kann? Das ist der Grund für diese Petition. Das jeder in und um Paderborn wieder gerne, ohne jegliches Bauchgrimmen ob der Situation der Tiere da, in den Tierpark gehen kann und dort Tiere vorfindet die auch durch ihr Verhalten und Aussehen etwas mehr Freude bringen. Für alle drei Seiten wäre das eine schöne Sache, für den Parkbetreiber, den Besucher und vor allem für das Tier selbst. Wir, die Tierfreunde Paderborn und alle die diese Petition unterschreiben tun das im Interesse der Tiere und nicht um dem Tierpark zu schaden.

Letter to
Landrat des Landkreises Paderborn Manfred Müller
Sehr geehrter Herr Landrat,

uns ist aufgefallen das die Tiere im Tierpark Delbrück/Schöning nicht wirklich in adäquater Haltung ihr Dasein fristen müssen. So sind Käfige zu klein, keine oder ungenügende Unterstände bei Tieren, die auf Wiesengelände der prallen Sonne ausgesetzt sind und kein Personal das den Streichelzoo überwacht in dem die Tiere den Grausamkeiten der Besucher ausgesetzt sind. Zum Teil mussten wir erschreckt feststellen das Tiere kaum oder kein Wasser, trotz der enormen Hitze, zur Verfügung hatten. Wir bitten Sie im Namen der Tiere um Beistand und hoffen auf eine positive Veränderung zu Gunsten der Tiere. Wir versuchen nicht Hr. Nadermann zu diskreditieren sondern wünschen uns sie als Mediator um gemeinsam Projekte zu besprechen die dem Wohle der Tiere und somit auch dem des Tierparks dienlich wären.
Die Tiere haben keine Stimme, also beschweren wir uns für sie.