Confirmed victory
Petitioning An das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Herrn Peter Epheser

An das Bundesamt für Migration: Magomed,seine Geschwister und Vater müssen zurück zur Mutter nach Wandlitz!

Am Montag, den 15.7.2013, morgens um 5:00 wurden die tschetschenischen Asylbewerber Magomed (9) Linda(12), Mayrbek (14) und Magabi (16), zusammen mit ihrem Vater Zelman, aber ohne ihre Mutter Zainab Betcceva von drei Polizeiwagen abgeholt und in Tegel in ein Flugzeug nach Polen gesteckt. Das widerspricht sowohl dem Absatz 6 des Dublin II-Abkommen, in dem es heisst: "Die Einheit der Familie sollte gewahrt werden,…“ , als auch dem Artikel 6 des Grundgesetzes, der auch für Asylbewerber gilt: "Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung." 
Wandlitz hat bundesweit Aufmerksamkeit mit einer erfolgreichen Willkommens-Kultur erregt. Mit Sprachunterricht, Fahrradwerkstatt, Bürgerfesten u.v.a.m entwickelt sich die Integration von Flüchtlingen mit einheimischen äußerst erfolgreich. Magomed war integriert im Fußball-Training des 1. FC Eintracht Wandlitz, hat in Vorbereitung der erwarteten Einschulung in die Grundschule Wandlitz mit Menschen vom Runden Tisch schwimmen gelernt. Er ist schnell ein junger Wandlitzer geworden.
Magomeds Mutter liegt nach wie vor im Krankenhaus in Bernau und ihre Gesundung ist nicht absehbar!
Wir fordern, dass der eventuell bei der Abschiebung dem Bundesamt unbekannte Krankenhausaufenthalt der Mutter zum Anlass genommen wird, die Familie wieder zusammen zuführen. Das hohe Gut der Familienzusammenführung darf für deutsche Behörden nicht mit dem Jahr 1989 der Vergangenheit angehören!

Letter to
An das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Herrn Peter Epheser
Magomed,seine Geschwister und Vater müssen zurück zur Mutter nach Wandlitz!