Rettet Deutschlands ältestes Kino!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 7.500.


Rettet Deutschlands ältestes Kino!

Die kulturellen Freiräume in Berlin sind akut bedroht. Rummelsbucht, RAW-Gelände, Holzmarkt. Überall gibt es Investor*innen, die diese Räume einzig und allein für ihre Profite nutzen wollen.

Nun ist auch das Kino Moviemento in Berlin-Kreuzberg in Gefahr, ihre Räume sollen verkauft werden, womit sich das Kino die Miete mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr leisten kann. Das Moviemento ist nicht nur das älteste Kino Deutschlands, unter seinem Dach finden unzählige kulturelle Veranstaltungen sowie einzigartige Filmfestivals statt. So ein Ort trägt viel zur Diversität Berlins bei und darf auf keinen Fall Immobilienspekulation zum Opfer fallen.

Ich bin David und gehe leidenschaftlich gern ins Kino. In den letzten Jahren sind in Berlin vor allem immer mehr kleine Kinos mit guter Programmauswahl wie das Intimes oder das Eiszeit-Kino verschwunden. Das darf nicht so weitergehen.

Der aktuelle Plan des Kinos ist es, durch Crowdfunding Geld zu sammeln, um die Räume selbst zu erwerben und sie somit der Spekulation zu entziehen, womit das Kino dann gesichert wäre. Es gibt dazu eine Startnext Kampagne unter: https://www.startnext.com/moviemento

Unterschreibt und teilt die Kampagne und diesen Aufruf, damit das Moviemento erhalten bleibt und ein Zeichen gesetzt wird: Wir lassen uns die Freiräume nicht nehmen!

(Bild von https://moviemento.de/)